TÜV-Plakette gefälscht

Iserlohn. Am Samstagmorgen, 14. Juli, kontrollierten Polizeibeamte in Letmathe auf der Hagener Straße einen 35-jährigen Fahrer eines Opel Corsa aus Nachrodt-Wiblingwerde. In dem Fahrzeug befand sich auch die Fahrzeugbesitzerin mit ihrem 6-jährigen Kind. Dabei machte die „TÜV-Plakette“ einen ungewöhnlichen Eindruck. Deshalb wurde zur Überprüfung eine Prüforganisation aufgesucht, die den anfänglichen Verdacht bestätigte.

Die Plakette, der Untersuchungsbericht und die Stempel im Fahrzeugschein waren Fälschungen. Nun wurde eine Untersuchung des Fahrzeugs angeordnet, um den technischen Zustand des Fahrzeugs festzustellen. Hier wurde schnell klar, dass man sich mutmaßlich nicht nur die Kosten der Hauptuntersuchung sparen wollte. Das Fahrzeug war im Bereich der Lenkung so stark durchgerostet, dass es durch den Sachverständigen als verkehrsunsicher eingestuft wurde. Die Kennzeichen wurden beschlagnahmt, das Fahrzeug noch vor Ort stillgelegt. Ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung wurde eingeleitet.