Verirrter Schwan legt Autobahn 46 lahm

(Foto: Feuerwehr Iserlohn)

(Foto: Feuerwehr Iserlohn)

Iserlohn. Mit zwei Fahrzeugen musste die Iserlohner Feuerwehr am Mittwochmorgen, 20.September, um 7.40 Uhr ausrücken. Einsatzziel: die Autobahn 46.
In Fahrtrichtung Hemer watschelte kurz vor dem Autobahnende ein Schwan über die Fahrbahn.
Das Jungtier hatte sich scheinbar verirrt und gefährdete nicht nur sich selbst, sondern auch weitere Verkehrsteilnehmer. Sechs Einsatzkräfte konnten den unverletzten Schwan einfangen und anschließend am nahen Seilersee in die Freiheit entlassen.
Für das Projekt „Rettet den Jungschwan“ musste der Verkehr in Richtung Hemer kurz angehalten werden.