Viel mehr als rollen: Auf zur Skateboardschule

Skaten wie die Profis – die neuen Kurse der Skateboarfschule 360° beginnen bald. (Foto: Stadt Hemer)

Hemer. Slides, Grinds oder Ollies müssen nicht jedem bekannt sein, aber spätestens nach einem Kurs in der Skateboardschule 360° des Hemeraner Jugendamts wissen die Teilnehmer, was gemeint ist. In Kooperation mit dem Sauerlandpark und dank der Unterstützung der Märkischen Bank kann die Skateboardschule 360° auch in diesem Jahr Kurse im Rollgarten des Sauerlandparks anbieten.

Die Übungseinheiten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis werden zwischen Montag, 29. April, und Mittwoch, 10. Juli, im Rollgarten des Sauerlandparks angeboten. Für Anfänger ist der Dienstag von 14.30 bis 16 Uhr reserviert, Anfänger mit Vorkenntnissen rollen mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr über den glatten Beton. Für Fortgeschrittene gibt es montags und dienstags jeweils von 16.30 bis 18 Uhr Kurse und Fortgeschrittene mit „Profi-Ambitionen“ sind mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr an der Reihe.

Bei entsprechender Nachfrage können montags und donnerstags jeweils von 14.30 bis 16 Uhr noch weitere Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Kurse angeboten werden. Die Kurse laufen über den gesamten Zeitraum (zehn Wochen) und kosten 90 Euro.
Maximal zehn Kursteilnehmer können pro Gruppe angemeldet werden. Als hauptverantwortlicher Trainer ist auch diesmal wieder das Hemeraner Skateboard-Urgestein Daniel Halfmann dabei.

Ganz wichtig: Die Ausrüstung (Skateboard, Helm, Knie-, Handgelenk-, Ellenbogenschoner, feste Schuhe, widerstandsfähige Kleidung, Getränke) müssen Schüler selbst mitbringen. Andernfalls ist eine Teilnahme aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Skateboards und Schoner können von den Schülern allerdings auf Nachfrage in begrenzter Anzahl ausgeliehen werden.
Anmeldungen sind im Jugend- und Kulturzentrum am Park, Parkstraße 3, bei Claudia Grau, Tel. 02372 / 551-269 (E-Mail c.grau@hemer.de von montags bis freitags zwischen 8 und 13 Uhr – nachmittags nach Vereinbarung) möglich.