Viel Wort, viel Klang

Die fünf Sänger aus Ansbach unter dem Namen „Viva Voce“ begeisterten bereits zweimal im Parktheater. Sie dürfen beim diesjährigen A-cappella-Event „Stimmflut“ nicht fehlen. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)
Die fünf Sänger aus Ansbach unter dem Namen „Viva Voce“ begeisterten bereits zweimal im Parktheater. Sie dürfen beim diesjährigen A-cappella-Event „Stimmflut“ nicht fehlen. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)

Iserlohn. (Red./ME) Die Singer-Songwriter-Szene präsentiert sich zum siebten Mal im Rahmen des Internationalen Liedermacher-Festivals „WortKlang“ im Parktheater Iserlohn. Das Festival vereint vom 7. bis 9. Juni 2013 sowohl alte „Barden“ wie Konstantin Wecker als auch junge Nachwuchskünstler wie Max Prosa.

Ganz schön schräg: Das Duo Mrs. Greenbird eröffnet das diesjährige „WortKlang“-Festival. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)
Ganz schön schräg: Das Duo Mrs. Greenbird eröffnet das diesjährige „WortKlang“-Festival. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)

Mrs. Greenbird

Einen charismatischen und verzauberten Auftakt in das Iserlohner Festivalwochenende verspricht am Freitag, 7. Juni 2013, um 19 Uhr, das Tourprogramm „Shooting Stars & Fairy Tales“ des Duos Mrs. Greenbird, Senkrechtstarter und X-Factor-Casting-Gewinner des vergangenen Jahres. Vor einem halben Jahr nur Insidern bekannt, schossen Mrs. Greenbird mit ihrem Debüt-Album auf Platz 1 der deutschen Charts und erreichten umgehend Gold-Status. Ihre musikalische Rezeptur liest sich wie ein herrliches Wagnis: „Singersongwritercountryfolkpop“! Tickets kosten 23 bzw. 19 Euro.

Konstantin Wecker

Konstantin Wecker & Band kommen am Freitag, 7. Juni 2013, um 21 Uhr mit „Wut und Zärtlichkeit“ zum Festival. Wecker liebt sein Publikum und es erwidert diese Liebe überschwänglich. Mut beweist er immer wieder, der Aufrüttler und Mahner, der Wucherei und Spekulantentum anprangert – und immer wieder gibt er sich seinem Publikum hin. Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft!

Max Prosa

Alte Polit-Barden wie Hannes Wader oder Konstantin Wecker haben definitiv Nachwuchs bekommen! Einer der neuen, jungen Folk-Sänger, die den Text so in das Zentrum ihrer Musik rücken, dass man sie mit Fug und Recht als Singer-Songwriter betiteln darf, ist Max Prosa. Mit der Muttermilch hat er die deutschen Barden aufgesogen, verehrt Rio Reiser und orientiert sich darüber hinaus an Dylan, Cohen und Waits. Er ist am Samstag, 8. Juni 2013, um 19 Uhr, zu Gast im Löbbecke-Saal des Parktheaters. Dieser junge deutsche Musik-Poet beherrscht die Kunst, Lieder zu machen. Lieder ohne viel Schnickschnack, Lieder für die Seele. Der Eintritt kostet 18 Euro.

Götz Alsmann

In seinem schon mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Programm „Paris“ präsentieren Götz Alsmann und seine Band im Rahmen des Liedermacherfestivals „WortKlang“ am Samstag, 8. Juni 2013, um 20 Uhr, eine Auswahl großer französischer Chansons der 30er bis 60er Jahre. Altgediente oder besser noch ausgediente Lieder werden von Alsmann zu neuem Leben erweckt. Klassiker von Charles Aznavour und Gilbert Bécaud, Charles Trene und Henri Salvador, Serge Gainsbourg und Yves Montand rufen all jene Bilder wach, die wir mit der vielleicht schönsten Metropole Europas verbinden, als blätterten wir in einem Bildband alter Postkarten. Tickets sind für 30 bzw. 28 oder 26 Euro zu haben.

Rock und Punk, Ska und Reggae, Pop und Disco und eine Prise Metal kriegen die Kinder am Festivalsonntagnachmittag von der Formation „Randale“ auf die Ohren. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)
Rock und Punk, Ska und Reggae, Pop und Disco und eine Prise Metal kriegen die Kinder am Festivalsonntagnachmittag von der Formation „Randale“ auf die Ohren. (Foto: Kulturbüro Iserlohn)

Kinderkonzert mit „Randale“

Für die kleinen und großen Rocker ist das Kinderkonzert von Randale am Sonntag, 9. Juni 2013, um 15 Uhr, im Parktheater Iserlohn das Richtige. Ihr Programm „Punkpanda Peter“ klingt, als ob „die Ramones, Ärzte und die Housemartins mit Johnny Cash Kindermusik machen würden“! Tickets kosten für Erwachsene 7,50 Euro (Kinder nur 5 Euro).

The Strongman

Die betörende Dramaturgie des Stummfilms, niveauvolle Artistik und atemberaubende Stunts, Live-Musik, eine Dosis schwarzer Humor und eine Prise Zauberei – das ist die Mischung für The Strongman, der neuen Produktion vom Bash Street Theatre aus England. Als Familienvorstellung ist The Strongman für alle Altersgruppen geeignet und wird am Sonntag, 9. Juni 2013, ab 18 Uhr, in der Parkanlage Alexanderhöhe gezeigt. Und das Beste ist: der Eintritt zu der Produktion ist frei.

Stimmflut

Mit Viva Voce, den fünf Sängern aus Ansbach, die bereits zweimal im Parktheater begeisterten, Rock 4 aus Holland, die Rockmusik vokal, erfrischend, präzise und kraftvoll neu verpacken, und niniwe, die mit ihren Stücken eine ganz eigene Klangästhetik präsentieren, die am ehesten dem Jazz, aber auch der Klassik und dem Pop- und Weltmusik-Bereich zuzuordnen ist, geht das A-cappella-Event “Stimmflut” am Sonntag, 9. Juni 2013, um 19 Uhr in die dritte Runde.

Garantiert

Absolute Musikalität, Facettenreichtum, bestes Entertainment sowie Witz und Charme sind an diesem Abend garantiert. Tickets gibt es für 28 bzw. 19 Euro. Doch damit nicht genug! Das Vokalensemble Niniwe bietet an diesem Tag einen kostenlosen Gesangs-Workshop für alle begeisterten Sänger jeglichen Alters mit und ohne Notenkenntnisse an. Die Plätze sind begrenzt – aufgrund dessen jetzt schnell anmelden! Schriftliche Anmeldungen sind via E-Mail unter kulturbuero@iserlohn.de möglich. Der Workshop ist kostenlos. Für die Verpflegung ist eine Pauschale von 10 Euro zu entrichten. Informationen hierzu gibt es unter Telefon 02371 / 2171911.

Weitere Infos unter www.wortklang.iserlohn.de. Übrigens: Parktheater-Abonnenten erhalten 10 Prozent Ermäßigung.