Virtuosität, Raffinesse und Perfektion: Trio Zimmermann in Iserlohn

(Foto: Mats Bäcker)

(Foto: Mats Bäcker)

Iserlohn. 2007 verwirklichte der brillante Welt-Star Frank Peter Zimmermann endlich einen lang gehegten Traum: mit dem Weltklassebratscher Antoine Tamestit und dem Supercellisten Christian Poltéra gründete er ein Streichtrio – das Trio Zimmermann.
Alle drei Musiker sind renommierte Solisten, kommen aber mit großer Freude in jeder Saison zu ein oder zwei Tourneen zusammen, um u. a. in Amsterdam, Berlin, London, Lyon, Mailand, München, Paris, Wien und Zürich sowie bei den Festivals in Salzburg und Edinburgh aufzutreten.
Im Parktheater Iserlohn spielt das Trio am Montag, 3. April, 20 Uhr, Johann Sebastian Bachs (1685-1750) Goldberg-Variationen BWV 988 in einer Bearbeitung von Dimitri Sitkowetski für Streichtrio.