Von beruflichen Erfahrungen profitieren

Sehr erfolgreich hat Dr. Michael Marré (r.) in der Wirtschaft gearbeitet. Seine Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet. Das Foto zeigt ihn bei der Verleihung des Top-100-Siegels. Nun lehrt er an der Fachhochschule Südwestfalen. ( Foto: compamedia)

Iserlohn. Neu im Fachbereich Maschinenbau der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ist seit dem 1. Juli Prof. Dr. Michael Marré. Der 42-jährige Hochschullehrer vertritt das Lehrgebiet Fertigungstechnik mit Schwerpunkt Umformtechnik.
Prof. Marré studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau an der Universität Paderborn. An der TU Dortmund promovierte er am Institut für Umformtechnik und Leichtbau. Als Geschäftsführer leitete er den Sonderforschungsbereich Transregio an der TU Dortmund, der sich mit Leichtbau in der Fertigungstechnik beschäftigte.

Bei der Heinrich Kuper GmbH & Co. KG in Rietberg war Prof. Marré als Bereichsleiter zuständig für die Forschung, Entwicklung und Konstruktiom im Maschinen- und Anlagenbau. Bis zu seiner Berufung an die Fachhochschule Südwestfalen arbeitete er als Bereichsleiter Engineering und Innovation in der Kaltmassivumformung bei der Felss Systems GmbH in Königsbach-Stein.

„An der Fachhochschule Südwestfalen übernehme ich eine sehr gute Laborausstattung im Bereich der Umformtechnik mit exzellenten Mitarbeitern, darüber hinaus ist dieser Bereich stark in der angewandten Forschung, das hat mich überzeugt“, berichtet Prof. Marré.

Neben der Forschung ist es ihm wichtig, „den Studierenden in der Lehre den Innovationsgedanken in der Fertigung nahezubringen, damit sie später in ihren Unternehmen erfolgreich sind und dafür sorgen können, dass wir in Deutschland wettbewerbsfähig bleiben“.
Die Iserlohner Studierenden profitieren dabei von Prof. Marrés beruflichen Erfahrungen im Innovationsmanagement: „Ich habe bei meinen bisherigen Arbeitgebern zwei Mal komplette Innovationsbereiche aufgebaut und dafür viele Auszeichnungen bekommen“. Die jüngste Auszeichnung gab es kürzlich aus den Händen von Ranga Yogeshwar. Die Felss Systems GmbH wurde mit dem Top 100-Siegel ausgezeichnet und zählt damit zu den innovativsten Firmen des deutschen Mittelstandes.

Mit innovativen Themen wie Industrie 4.0 und Ressourceneffizienz in der Kaltmassivumformung möchte Prof. Marré auch im Forschungsbereich neue Schwerpunkte setzen.