Vor der Jubiläumstournee: Gospel-Legende Craig Wiggins im Interview

Farbenfroh und stimmgewaltig präsentieren die New York Gospel Stars um Craig Wiggins (m.) auf ihrer Jubiläumstournee ein „Best of“ durch ihr 10-jähriges Bestehen. (Foto: lb-events)

Farbenfroh und stimmgewaltig präsentieren die New York Gospel Stars um Craig Wiggins (m.) auf ihrer Jubiläumstournee ein „Best of“ durch ihr 10-jähriges Bestehen. (Foto: lb-events)

Hagen. (san) Er hat schon mit Aretha Franklin und Jus­tin Timberlake gesungen, ist Grammy-Preisträger und wird, was den Gospel angeht, in den Staaten bereits als Legende gehandelt. Craig Wiggins steht bereits im 10. Jahr den New York Gospel Stars vor, der wohl beliebtesten und erfolgreichsten Formation ihrer Art.
Im Dezember starten die Sänger aus den USA ihre Jubiläumstour in Deutschland. Auch bei uns werden die New Yorker wieder Konzerte geben: am 22. Dezember 2017 in Iserlohn im Goldsaal der Schauburg, am 23. Dezember 2017 im Haus Ennepetal, am 4. Januar 2018 in der Hagener Markuskirche sowie am 4. März 2018 in Herdecke.
Chorleiter Craig Wiggings besuchte den Wochenkurier bereits für ein Interview.
Herr Wiggins, allein in Deutschland werden Sie zum zehnjährigen Bestehen der New York Gospel Stars an die 70 Konzerte präsentieren. Wie steht man das durch?

Ganz einfach, wir lieben, was wir tun.
Sie sind bekannt für Ihren hohen Anspruch an Ihre Chormitglieder, die alle etablierte Größen in der US-Musikszene sind. Wie gestaltet sich da das Miteinander bei vielleicht nicht immer ganz so einfachen Charakteren?
Es herrscht nicht immer nur Top-Stimmung während des Arbeitens, aber am Ende des Tages ist stets alles gut. Denn wir wollen schließlich immer alle einhundert Prozent geben. Ich liebe jegliche Musik, denn sie ist immer auch Gefühl. Aber Gospel ist mir und den neun anderen Chormitgliedern Leidenschaft.
Ihnen sozusagen in die Wiege gelegt…
Ja, meine Mutter und auch meine Großmutter haben schon gesungen. Als Kind war ich fasziniert, wie sie in der Kirche ihre Stimmen benutzten. Durch sie wird die „Message“ transportiert. Der Glaube an Jesus Christus steht im Mittelpunkt. Nur wenn man von etwas überzeugt ist, kann man es auch gut darbieten.
Das konnten Sie in den letzten zehn Jahren beweisen. Was bieten die Gospel Stars dem Iserlohner Publikum?
Zehn Musiker – in farbenfrohen Roben – präsentieren die „Best of“-Songs der gesam­ten zehn Jahre geballt in zwei Stunden. Meine beiden persönlichen Favoriten sind auch darunter: „Amazing Grace“ und „Oh Happy Day“. Letzteres ist auch immer der Publikumsliebling, da singen die Besucher von ganz alleine mit. Ansonsten möchten wir alle Geschmäcker von neun bis 99 Jahren glücklich machen. Neben Traditionellem gibt es auch Jazz-, Soul- oder R‘n‘B-Stücke.
Unterscheidet sich das deutsche Gospel-Publikum von anderen auf der Welt?
Die Zuhörer lassen sich anfangs nicht alle gleich schnell mitreißen, aber das ist unabhängig von der Nationalität. Doch wir finden immer einen Weg, unser Publikum anzusprechen, das macht auch die Konzerte im einzelnen aus. Ich freue mich auf das hiesige Publikum und lade herzlich dazu ein, den Konzertabend mit uns zu feiern.
Karten (27,95 Euro) für die Konzerte der „New York Gospel Stars“ gibt es u.a. beim:
  • Wochenkurier Gevelsberg, Mittelstraße 63
  • Wochenkurier Hagen, Körnerstraße 45
  • Wochenkurier Iserlohn, Karlstraße 2