Warnung vor Betrügen durch vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter

Märkischer Kreis. In den letzten Tagen kam es im Märkischen Kreis zu einer Häufung von telefonischen Betrugsfällen. Bislang sind etwa zehn Taten bekannt geworden. Die Anrufer gaben sich stets als Mitarbeiter der Software-Firma „Microsoft“ aus. Sie behaupten, dass der Computer der Betroffenen infiziert sei und fordern über eine Software in Form einer Fernwartung Zugang zum Computer. Anschließend erbeuten die Täter auf subtile Weise sensiblen Daten der Angerufenen (z.B. Bankdaten), mit denen sie versuchen Bargeld zu erbeuten. Betroffen waren Männer und Frauen verschiedener Altersstruktur. Die Polizei warnt ausdrücklich vor Anrufen dieser Art. Die Täter haben es auf Ihr Geld abgesehen. Geben sie Unbekannten am Telefon niemals Daten preis oder die Möglichkeit, Zugriff auf ihren Computer oder andere private Daten oder Medien zu bekommen. Wenden Sie sich im Verdachtsfall sofort an die Polizei unter Notruf 110.