Was erzählt der Tatort in der Höhle?

Ein Abend - nicht nur - für Hobbykriminalisten. Referent Andreas Mühlenbernd hat auch Anschauungsmaterial im Gepäck. (Foto: privat)

Letmathe. Das Opfer liegt blutüberströmt auf dem Boden, Horst Schimanski, Dr. Temperance Brennan mit ihrem Kollegen Seeley Booth, Horatio Caine – alles bekannte TV-Ermittler – lösen den Fall im Nu. Einmal auf die Tatwaffe geguckt, rasch damit ins Labor, ein, zwei Tests und schon wird der Täter verhaftet…

Und wo verstecken sich diese genialen TV-Ermittler in der Wache um die Ecke? Die Vollmond-Forensik liefert bei einem unterhaltsam-spannenden Infotainment-Abend die Erklärung!

Am 1. Oktober startet in der Dechenhöhle die Herbsttour 2011. Ab 18 Uhr sind alle interessierten Hobbykriminalisten, Fans der CSI-Serien – aber auch die Profis – nach Iserlohn eingeladen.

Die Vollmond-Forensik mit dem Referenten Andreas Mühlenbernd und das Team der Dechenhöhle beginnen den Abend mit einer gut 60-minütigen Höhlenführung. Anschließend zeigen und erklären sie in einem etwa zweistündigen interaktiven Vortrag die Arbeit von Rettungsdienstlern und Kriminalisten. In der der Höhle (ganzjährig 10 Grad!) zeigen sie anhand von realen Bildern und echten Fällen die Arbeit am Tatort und in den Laboren. Der direkte Vergleich zum amerikanischen System wird ebenso aufgezeigt, wie auch eine etwas skurril anmutende Obduktion aus dem osteuropäischen Raum.

Wer hat’s getan? Referent Andreas Mühlenbernd mit einem Nachwuchs-Kriminalisten. (Foto: privat)

Um das Gesehene bezüglich der Tatortarbeit einmal direkt anzuwenden, können die Gäste reale Fälle noch einmal aufarbeiten und selber versuchen zu lösen. Nach erfolgreicher Ermittlungsarbeit wartet ein kriminalistisches Büfett im Museum der Höhle auf die Gäste. In lockerer Runde steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Karten sind im Vorverkauf für 19,50 Euro unter www.vollmond-forensik.de erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 21,50 Euro. Der Vortrag, die Höhlenführung, das Büfett und das weitere Rahmenprogramm sind in diesem Preis enthalten.

Rettungsdienstlern werden für die Teilnahme an den Vorträgen drei Weiterbildungspunkte bescheinigt!

Weitere Infos: www.vollmond-forensik.de