Weihnachten in Afrika und auf dem Leuchtturm

Hemer. (Red.) Die letzten schönen Tage erinnern zwar noch an den Sommer. Und doch hält schon die ganz kalte Jahreszeit Einzug. Die muss gar nicht unangenehm sein. Das Kulturbüro der Stadt Hemer gibt sein Bestes, damit es sich Kinder zwischen drei und zehn Jahren besonders muckelig machen können. „Kinderwinter“ (KiWi) heißt die neue Veranstaltungs- und Angebotsreihe. Vom 29. November bis 15. Dezember 2011 ist für jeden Geschmack an verschiedenen Orten in Hemer etwas dabei. Vom Backen bis zum weihnachtlichen Theater: Alle Kinder werden etwas finden. Theaterstücke werden im Jugend- und Kulturzentrum am Park aufgeführt. Aber auch im Brockhauser Märchenwald, der Stadtbücherei sowie dem Kreativ- und dem Sportraum am Nelkenweg 5-7 sind Veranstaltungen geplant.

Kowalski will auf seiner Insel Weihnachten feiern. Und wer kommt zu Besuch? „Weihnachten auf fem Leuchtturm“ heißt das „Kinderwinter“-Theaterstück, das am Mittwoch, 14. Dezember 2011, ins JuK am Park lockt. (Foto: Stadt Hemer)

Karten für die Theaterstücke sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, wie dem Ticketshop Sauerlandpark, Ostenschlahstraße 60, Rathaus-Info, Hademareplatz 44, bereits jetzt erhältlich.

Karten für die Kreativangebote sind ab dem 4. November 2011 an den bekannten Vorverkaufsstellen buchbar. Die Preise sind für alle Veranstaltungen einheitlich und wie folgt gestaffelt: Kinder zahlen 5 Euro, Erwachsene 6 Euro.

Und was gibt’s zu erleben?

„Winter im Wald“

So heißt es am 29. und 30. November 2011, jeweils um 14.30 Uhr. Mit einem richtigen Ranger erkunden die Kinder den heimischen Wald und lernen ihn mit allen Sinnen kennen. Auf einem Rundgang am Teilstück der Sauerland-Waldroute in Hemer-Brockhausen erleben die Kinder die heimische Flora und Fauna im Winter. Der Kostenbeitrag wird für den gemütlichen Ausklang in der Gaststätte Märchenwald erhoben. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder mit je einer erwachsenen Begleitung begrenzt und die Teilnahme nur mit einem gültigen Eintrittsticket möglich. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Gassttätte Märchenwald in Hemer-Brockhausen, Waldemey 16.

Winterkinder malen

Mit den unterschiedlichsten Malmitteln, mit Acrylfarben, Filz- und Buntstiften, entstehen winterliche und weihnachtliche Motive. Der Fantasie sind bei der Aktion am Donnerstag, 1. Dezember 2011, um 15 und 17 Uhr keine Grenzen gesetzt. Gemalt wird im Kreativraum am Nelkenweg.

Weihnachten in Afrika

Haben Trommeln etwas mit Weihnachten zu tun? Wie wird eigentlich das Weihnachtsfest in Afrika gefeiert? Marcellin Tempe-Yao kommt aus Afrika und wird am Freitag, 2. Dezember 2011, ab 15 Uhr im Sportraum am Nelkenweg berichten. Er bringt Trommeln mit und zeigt, dass in seinem Heimatland immer mit viel Musik und fröhlich gefeiert wird.

Weihnachten in den Niederlanden

Der Vorabend des Nikolausfestes wird in den Niederlanden ganz gemütlich mit der ganzen Familie gefeiert. Mit Süßigkeiten und Geschenken! Die Geschenke werden traditionell sehr irreführend eingepackt. Lasst euch überraschen! Bei der Veranstaltung des Kulturbüros ins Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem Verein Pro Buch am Montag, 5. Dezember 2011, um 15 Uhr gibt’s natürlich die passende Geschichte. Außerdem wird gemeinsam gebastelt.

Filzereien – Schmuck nicht nur für den Weihnachtsbaum

Unter fachkundiger Leitung wird Schmuck am Mittwoch, 7. Dezember 2011, um 15 und 17 Uhr nicht nur für den Weihnachtsbaum aus Filz gefertigt. Auch Schlüsselanhänger, Armbänder und Ringe zum Selbertragen oder Verschenken können im Kreativraum am Nelkenweg hergestellt werden.

Plätzchen backen mit Jochen

Wer möchte unter Anleitung Plätzchen backen? Jochen wartet am Donnerstag, 8. Dezember, und am Donnerstag, 15. Dezember 2011, jeweils um 15 und 17 Uhr in der Lehrküche am Nelkenweg 5-7 auf kleine Weihnachtsbäckerinnen und -bäcker. Er hilft gerne beim Backen, Verzieren – und Genießen. Bitte eine Schürze mitbringen.

Weihnachten in Skandinavien

In der Stadtbücherei geht es am Montag, 12. Dezember 2011, ab 15 Uhr ganz schön nordisch zu. Hier wird die skandinavische Weihnacht gefeiert. Weil es im Norden dunkel und kalt ist, feiert man ausgiebig mit leckerem Essen und vielen, vielen Kerzen. Die Feierlichkeiten beginnen mit dem Lichterfest zu Ehren der Heiligen Lucia. In der Bücherei dürfen die Kinder basteln – eine Lucia oder einen Elch?

Morgen kommt der Weihnachtshahn

Ab in den Hühnerstall heißt es am Dienstag, 13. Dezember 2011, um 9.30, 11 und 15 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum am Park in Hemer. In dem Figurentheater mit klassischer Musik und witzigen Dialogen putzen sich die Hühner und ihr Hahn mächtig heraus, weil doch Weihnachten vor der Tür steht. Sie putzen und schmücken den Stall, basteln Geschenke, kümmern sich um die Küken, streiten und vertragen sich. Aber wie geht Huhn damit um, wenn es klopft und vor dem Scheunentor eine zitternde und frierende Gans steht?

Weihnachten auf dem Leuchtturm

Ein tolles Bühnenbild, große Figuren, die mit Hilfe von Kindern aus dem Publikum animiert werden, Tanz, Schauspiel und viel Musik bietet sich beim Theaterstück „Weihnachten auf dem Leuchtturm“ am Mittwoch, 14. Dezember 2011, um 9.30 und 11 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum am Park.

Und worum geht’s? Kowalski feiert auf seiner Leuchtturminsel mit der Muschel Benjamin und dem Hummer James Cook ein gemütliches und besinnliches Weihnachtsfest. Der Tintenfisch gibt seinen berühmten „achtarmigen Verknotungs-Tanz“ zum Besten, Rentier Rudolf steppt über den Bootssteg und die Weihnachtswichtel laden zu einer Kutschfahrt ein.

Plötzlich landet mit viel Getöse ein Raumschiff mitten auf der Leuchtturminsel… und wer steigt aus? Der Weihnachtsmann!