Weihnachtsmarkt am Haus Letmathe

Letmathe. Der Letmather Weihnachtsmarkt präsentiert sich mit außergewöhnlichem, einzigartigem Charakter: In einer attraktiven Parkanlage vor dem historischen Gemäuer „Haus Letmathe“ in unmittelbarer Nähe des über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Kiliandomes entwickelt der Letmather Weihnachtsmarkt jährlich seinen Charme.

Er ist ein fester Treffpunkt für Besucher aus Nah und Fern geworden. Ein besonderes Merkmal des Marktes sind die stimmungs- und liebevoll gestalteten Weihnachts-Hütten mit ihrer dekorativen Beleuchtung.

Eine Turmbesteigung des 60 Meter hohen Kiliandomes lohnt sich. Von oben ist die uneingeschränkte Sicht auf den Weihnachtsmarkt, die illuminierte Stadt und ihre Wälder ein besonderes Pünktchen auf dem i für die Augen. Für die Ohren erklingen Posaunenklänge vom Turm des Domes.

Glühwein und vorweihnachtliche Gaumengenüsse, Krippen, Schwingbogen, Strohsterne und viele andere Weihnachtsklassiker werden in heimeligen Holzhäuschen angeboten und ausgestellt. Hier wird größter Wert auf Ursprünglichkeit gelegt. Der Weihnachtsmarkt in Letmathe möchte die Adventszeit in ihrem eigentlichen Sinne pflegen und der Besucher soll inspiriert werden, ein Stück dieser Philosophie mitzunehmen.

Chorgesänge, Kolping-Orchester, Realschule – Orchester, Gymnasium Letmathe – Bläserklasse 6a, Posaunen, Orgelmusik, Drehorgelspieler und Solisten geben täglich den musikalisch adventlichen Rahmen. Beharrlichkeit ist hier ein fester Bestandteil, der von den Organisatoren des Weihnachtsmarktes an erster Stelle gesetzt ist. Die Letmather Einzelhändler bieten am 5. Dezember einen verkaufsoffenen Sonntag mit vielen Überraschungen an.

Geöffnet ist der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt, den die Werbegemeinschaft Letmathe seit vielen Jahren zu ihrem ganz besonderen Anliegen macht, am 2. und 3. Adventswochenende (3. bis 5. und 10. bis 12. Dezember) jeweils freitags von 7 bis 23 Uhr, samstags von 11 bis 23 Uhr und sonntags von 11 bis 21 Uhr.