Okay, sie kann schon ein wenig pieken, aber eine Hüpfburg aus Stroh wie beim Treffpunkt Landwirtschaft macht kleinen Leuten viel Spaß. (Foto: Treffpunkt Landwirtschaft)

Hemer. Was hat der Mähdrescher mit dem Duft von frischem Brot zu tun? Was ist der Unterschied zwischen Hafer und Weizen? Die Antworten auf diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt, wenn die Märkischen Bauernfamilien am Wochenende 30. Juni/1. Juli zum Treffpunkt Landwirtschaft in den Sauerlandpark Hemer einladen.

Zurückverfolgen vom „Brot zum Korn“ können die Besucher die Herstellung unseres Grundnahrungsmittels. Präsentiert werden Geräte, Informationstafeln und jede Menge Mitmachangebote.

Dazu bringen die Bauernfamilien große Fahrzeuge zur Getreidebestellung mit, Drillmaschine, Pflanzenschutzspritze und Mähdrescher sind dabei. Nicht fehlen wird die Stroh-Hüpfburg. Auch kleine Kälber zum Streicheln kommen mit in den Park.

Gemischt wird der Informationsteil mit den bunten Marktständen, die seit Jahren im Sommer für großen Besucheransturm im Park sorgen.

Verantwortlich für das Spektakel sind die Bauernfamilien im Märkischen Kreis, organisiert im Landwirtschaftlichen Kreisverband. Sie werden ihre Arbeit erklären, unterstützt von Agrarscouts – jungen Leuten, die sich besonders für die Öffentlichkeitsarbeit der Landwirtschaft haben schulen lassen.