Iserlohn. Zehn junge Leute haben in diesem Jahr eine Ausbildung bei der Stadt Iserlohn begonnen. Erster Arbeitstag im Rathaus war am Mittwoch, 1. August. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens begrüßte gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Carmen Malkus die neuen „Azubis“ offiziell und wünschte ihnen einen guten Start in das Berufsleben und einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf.

Nach der Begrüßung hatten die Nachwuchskräfte Gelegenheit, sich untereinander und die Stadtverwaltung mit ihren Einrichtungen kennen zu lernen. Nach einer „Verwaltungs-Rallye” besuchten sie unter anderem die Stadtbücherei und das Parktheater.

An weiteren „Kennenlern-Tagen” stehen ein EDV-Einsteiger-Seminar sowie Besuche unter anderem im Stadtarchiv in der alten Post, beim Märkischen Stadtbetrieb Iserlohn / Hemer sowie bei der Feuerwehr Iserlohn und natürlich im Floriansdorf auf dem Programm.

Das sind die neuen Auszubildenden der Stadt Iserlohn:

Justine Döbbeler und Lars Bachmann werden zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Dabei werden sie verschiedene Abteilungen und Bereiche im Rathaus durchlaufen.
Alexander Brandt erlernt beim Bereich EDV den Beruf des Fachinformatikers mit der Fachrichtung Systemintegration.

Melanie Faust wird beim Stadtmarketing zur Mediengestalterin Digital & Print, Fachrichtung Gestaltung und Technik, ausgebildet.

Alexander Mularzyk absolviert ein Duales Studium Soziale Arbeit (Bachelor of Arts), bei dem sich Vorlesungsphasen in der Hochschule und Praxisphasen bei der Stadt Iserlohn abwechseln.

Noel Becker erlernt im Bereich Bodenmanagement den Beruf des Geomatikers.

Patrizia Boccia wird in der Stadtbücherei zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, ausgebildet.

Im Parktheater absolviert Pas­cal Weithaas die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Den mittleren Beamtendienst haben Natali Bodora und Sofie Kroll als Stadtsekretäranwärterinnen angetreten.