Zum Sterben schön

Iserlohn. Die dramatische Erfolgsoper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi wird vom Landestheater Detmold am Samstag, 20. April 2013, 18 Uhr, im Parktheater Iserlohn zur Aufführung gebracht.

Regisseur Kay Metzger zeigt in seiner Inszenierung unter der musikalischen Leitung von Matthias Wegele, wie dieser Opernklassiker, der zu den beliebtesten Werken Verdis gehört, auch heute noch modern sein kann: Große Emotionen werden in knappen, aber eindrucksvollen Bildern und schnörkellosen Szenen von einem großartigen Ensemble erlebbar gemacht. Zeitlos und einfach daher das Bühnenbild. Nichts lenkt die Zuschauer von der durchsichtigen Handlung ab, die in Paris Mitte des 19. Jahrhunderts spielt: im Haus der Kurtisane Violetta Valéry. Damals wie heute hält der verarbeitete Stoff der Gesellschaft einen Spiegel ihrer verlogenen Moral vor…