Zwei Ausnahmetalente konzertieren am Nußberg

Philip und Laetitia Hahn sind Ausnahmetalente. Schon als Fünfjährige begannen sie mit ihrem Musikstudium. Jetzt konzertieren sie am Nußberg.(Foto: privat)

Iserlohn. Auf ein außergewöhnliches können sich alle Musikfreunde freuen, wenn die Nachwuchs-Starpianisten Laetitia und Philip Hahn (geb. 2003 und 2009) am Sonntag, 3. März, zum 17 Uhr zu Gast in der Johanneskirche Iserlohn am Nußberg in Iserlohn, Berliner Platz 10, sein werden. Obwohl noch im Kindesalter sind die beiden Ausnahmetalente bereits seit ihrem fünften Lebensjahr Studenten an der Musikhochschule, haben schon weltweit unzählige Konzerte gegeben und alle wichtigen Wettbewerbe „abgeräumt“. Wegen ihrer außergewöhnlichen Begabung sind sie in aller Munde. Selbst der chinesische Starpianist Lang Lang ließ es sich nicht nehmen, mit Laetitia Hahn ganz spontan im chinesischen Fernsehen aufzutreten. Laetitia und Philip Hahn spielen Werke von J. S. Bach, Carl Philip Emanuel Bach, Mendelssohn Bartholdy, Glinka und van Beethoven.
Eintrittskarten zu 14 Euro (Schüler/Studenten 7 Euro) gibt es unter anderem im Vorverkauf in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371 / 217-1819/20.