1&1 kündigt Kunden in Schwerte: Was tun?

Schwerte. Aktuell erhalten nach Angaben der Schwerter Stadtwerke viele Kunden von 1&1 in Schwerte ein Kündigungsschreiben. Darin wird den Kunden mitgeteilt, dass der bisherige Telefonie- und/oder Internetvertrag zum 31. Oktober außerordentlich gekündigt wird.

Als Grund wird unter anderem angegeben, dass der bisherige Vorlieferant die Vorleistungen am Standort Schwerte einstellt.

Elementmedia ist in diesem Zusammenhang der Vorlieferant von Versatel, die heute als 1&1 die Leistungen den Kunden anbieten. „Seit vielen Jahren bieten wir in diesem Zusammenhang Versatel an, unsere Kupfernetz-Infrastruktur zu nutzen“, so die Stadtwerketochter Elementmedia in einer Mitteilung.

Weiter heißt es: „Wenn nun im Kündigungsschreiben von 1&1 als Begründung steht, dass der Vorlieferant die Leistungen am Standort einstellt, so entspricht dies nicht der Wahrheit. Selbstverständlich bieten wir Versatel bzw. 1&1 auch weiterhin unsere Leistungen zu den unveränderten Konditionen an. Zudem wurde mit uns zu keinem Zeitpunkt über dieses Vorgehen gesprochen.“

Wer eine Kündigung erhalten hat, kann sich zur Klärung der Sachlage an die Verbraucherzentrale am Westwall 4 wenden.