15 Jahre Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna

15 Jahre Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna
Mit vielen Gästen feierte der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna sein 15-jähriges Bestehen im Gemeindezentrum von St. Viktor. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna feierte am vergangenen Sonntag in den Räumen des St. Viktor-Gemeindezentrums sein 15-jähriges Bestehen. Bei einem bunten Programm für Groß und Klein wurde auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt, aber auch anhand von Interviews, geführt von dem Radiomoderator und Schirmherr Uwe Schulz, aktuelle Informationen zum ambulanten Dienst, zu den ehrenamtlichen Begleitungen sowie zum Deutschen Kinderhospizverein mit seinen Angeboten gegeben.

Berührende Momente gab es, als Betroffene Familienmitglieder von ihren Erfahrungen berichteten. Als Gäste dabei waren auch Landrat Michael Makiolla und der Schwerter Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Beide würdigten den Einsatz der Engagierten im ambulanten Dienst.

Offener Umgang mit Sterben und Tod

Der Ambulante Kinder und Jugendhospizdienst Kreis Unna begleitet lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien auf ihrem Weg. Für die Betroffenen entstehen keine Kosten. Dem Dienst ist es aber auch wichtig, für die Achtung der Würde der kranken Kinder zu streiten und gleichzeitig Berührungsängste abzubauen, um zu einem offenen Umgang der Gesellschaft mit dem Thema Sterben und Tod von Kindern zu gelangen.

Nina Stahl ist Koordinatorin vor Ort, der stellvertretende Schwerter Bürgermeister Jürgen Paul ist Eventmanager und Unterstützer. Symbol ist das grüne Band, das am Sonntag rings um den Gemeindesaal von St. Viktor wehte. Auch beim Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar wird es sicher an vielen Orten auch in Schwerte zu sehen sein.

Informationen zum Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst gibt es auf der Website www.deutscher-kinderhopizverein.de. Unterstützung ist immer gefragt, daher sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit willkommen.

Tonnenweise Kronkorken

Apropos Unterstützung: Die Gruppe „WIR“ hat zugunsten des Hospizdienstes im Kreis Unna 2018 ganze 31,7 Tonnen Kronkorken gesammelt und dafür einen Erlös von 4779 Euro als Spende erzielt.