23. Schwerter Straßentheaterfestival

Schwerte. (NO) Das „Welttheater der Straße“ hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten mit seinem innovativen und unkonventionellen Charakter zu einem der beliebtesten und bekanntesten Festivals dieser Art in Europa entwickelt. Freuen kann man sich schon jetzt wieder auf ein buntes Abendprogramm jeweils am 28. und 29. August 2015 von 18.30 bis ca. 23 Uhr in der Innenstadt und an der Rohrmeisterei mit Multi-Media-Performance, Tanz, Artistik, Fassadentheater, Lichtinstallationen, Kindertheater und Comedy.

Spektakuläre Erlebnisse

Auch in diesem Jahr wird das Festival vom „Kindertheater Lakritz“ mit einem Stück für die ganz kleinen Theaterfreunde eröffnet. Eine spannende Show aus Malerei, Video, Musik und Theater zeigt die junge katalanische Compagnie „Insectotròpics“: eine „galaktische“ Rotkäppchen-Version. Das Berliner Künstlerkollektiv „Grotest Maru“ präsentiert eine einzigartige Choreographie aus mobilem und vertikalem Theater, wobei die grauen Herren der Zeitbank eine Rolle spielen. Die spanische Gruppe „Ponten Pie“ verzaubert die Besucher in ihrer eigens errichteten Holzhütte, einem besonderen Ort voller Poesie und Abenteuer.

Barbie-Burger

Auf dem Marktplatz bietet ein belgischer Metzgerstand ungewöhnliche „Köstlichkeiten“ an. Fleisch gibt es dort allerdings nicht, dafür Barbie-Burger und Teddyhäppchen. Eine Show der Extraklasse voller Charme, Witz und einer Prise Machismo bieten die vier temperamentvollen Gentlemen der Gruppe „Elegants“ in einer bunten Mischung bester Straßentheaterunterhaltung für alle Altersklassen. Auch das Jonglage-Duo „Spot the drop“ brilliert mit subtiler Komik und artistischen Meisterleistungen.

Lichterlabyrinth

Damit die Magie des Straßentheaters wirken kann, braucht es auch Rückzugsorte, die Platz zum Verschnaufen, zum Lauschen und zum Träumen bieten. Auch dafür bietet das Festivalprogramm Gelegenheiten. Ein ebenfalls eher ruhiges Highlight wird die poetische und eindrucksvolle Platzinszenierung von Theater Anu und Theater Magica auf dem Rohrmeisterei-Plateau sein, bei denen sich die Besucher am 28. und 29. August 2015 jeweils ab 21 Uhr durch ein mit 3500 Kerzen gesäumtes Lichterlabyrinth auf „Die große Reise“ begeben können.

Ohne Hilfe läuft nichts

Die Gesamtkosten für das nunmehr 23. Schwerter Straßentheaterfestival belaufen sich auf 155.000 Euro, wobei Schwerte etwa ein Drittel zu tragen hat. Trotzdem wird immer weniger Geld zur Verfügung gestellt. Deshalb ist das Festival ohne Hilfe nicht zu realisieren. Deshalb freut sich das Kulturbüro über den finanziellen Einsatz von Sponsoren und Förderern, ohne die das Straßentheaterspektakel nicht möglich wäre.

Freuen sich auf das 23. Schwerter Straßentheaterfestival (v.l.): Herbert Hermes, Förderverein des Welttheaters, Petra Vennewald, WIR-Unternehmerin, Jan Suberg, Kulturbüro, Barbara Schilling, Präsidentin Caelestina im Lionsclub, Susanne Schneider mdL (FDP), Wolfram Kuschke, Staatsminister a.D. als Vertreter der Bürgerstiftung der Rohrmeisterei, Detlev Reinke, Volksbank Schwerte, Jonas Martinetz, Jugendamt, und Festivalleiterin Heike Pohl, Kulturbüro. (Foto: Norbert Fendler)
Freuen sich auf das 23. Schwerter Straßentheaterfestival (v.l.): Herbert Hermes, Förderverein des Welttheaters, Petra Vennewald, WIR-Unternehmerin, Jan Suberg, Kulturbüro, Barbara Schilling, Präsidentin Caelestina im Lionsclub, Susanne Schneider mdL (FDP), Wolfram Kuschke, Staatsminister a.D. als Vertreter der Bürgerstiftung der Rohrmeisterei, Detlev Reinke, Volksbank Schwerte, Jonas Martinetz, Jugendamt, und Festivalleiterin Heike Pohl, Kulturbüro. (Foto: Norbert Fendler)