30 Jahre Ortsheimatpfleger

Viele Gäste trafen sich am vergangenen Samstag im Reichshofzimmer in Westhofen zu einer Feierstunde zur Ehrung von Lothar Meißgeier für seine 30-jährige Tätigkeit als Ortsheimatpfleger im Verein. (Foto: DvH)

Westhofen. (Red.) Diese Ehrung hat er sich verdienst: Lothar Meißgeier ist 30 Jahre Ortsheimatpfleger in Westhofen. Der Heimatverein Reichshof Westhofen hatte aus diesem Anlass am vergangenen Samstag, 26. März 2011, zu einer Feierstunde in das Reichshofzimmer in Westhofen geladen.

Verdienste

In seiner Laudatio würdigte der 1. Vorsitzende des Heimatvereins, Martin Gerst, die Verdienste von Lothar Meißgeier. „Wie kaum ein anderer steht Lothar Meißgeier für die Vermittlung von Heimatgeschichte und für die Identifikation mit unserem Ortsteil Westhofen.“

Egal ob als Ortsheimatpfleger, als ehemaliger Vorsitzender des Heimatvereins, als Schräpper bei Sup Peiter oder als Schütze bei der Bürgerschützenwehr – Lothar Meißgeier hat sich immer mit Herzblut und Leidenschaft für die Dinge in und um Westhofen interessiert und eingesetzt.

Vielseitig aktiv

So kennt man ihn: Lothar Meißgeier in Aktion, hier beim Plattdeutschen Abend, bei dem auch leckere westfälische Spezialitäten aufgetischt wurden. Der Ortsheimatpfleger ist Heimatgeschichte in Person! (Foto: wochenkurier)

Als Ortsheimatpfleger war er bei der Namensgebung der Grundschule vor einigen Jahren und bei Widmungen von Straßennamen auf Westhofener Gebiet beteiligt. Seine besondere Liebe gilt der plattdeutschen Sprache, er gestaltete Gottesdienste in Platt in St. Peter auf Syburg und in der Evangelischen Kirche Westhofen mit. Er ist Mitautor eines Buches in Plattdeutsch und Baas des plattdeutschen Kreises in Westhofen. Für sein Engagement wurde Lothar Meißgeier 1999 mit der höchsten Auszeichnung der Stadt Schwerte, dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.

Gratulation

Bürgermeister Heinrich Böckelühr gratulierte dem Jubilar ebenso wie Dr. Ingo Fiedler als Vertreter des Westfälischen Heimatbundes. Zusammen mit der Leiterin der Reichshof Grundschule Westhofen, Frau Junghold, überbrachte eine Gruppe von Schülern dem Jubilar ein Ständchen. Sie bedankten sich damit und mit einem Tanz für die Führungen durch Westhofen, die Lothar Meißgeier zusammen mit der Schule durchführte. Roswitha Bliese vom Heimatverein Ergste und Pastorin Krumme von der Evangelischen Kirchengemeinde Westhofen gratulierten ebenfalls.