Austausch Schwerter Kulturschaffender: Neue Ideen gefragt

Schwerte. (NO) Der Kultur- und Weiterbildungsbetrieb bot in
dieser Woche allen kulturtragenden Vereinen, Initiativen und Künstlern der Stadt
die Möglichkeit, in der Volkshochschule in zwangloser Atmosphäre
zusammenzukommen, um neue Ideen zu entwickeln und Kooperationen einzugehen.
So berichtete Simon von Oppeln-Bronikowski von der Theaterwerkstatt Studio 7
auf der Schwerter Heide über das europaweit stattfindende Projekt „Caravan
NEXT“, in dessen Rahmen vom 4. bis zum 7. Mai in Schwerte ein großes
Theaterfestival unter Federführung von Studio 7 stattfinden wird. Dabei sollen
alle Facetten sozialen und künstlerischen Wirkens unter dem Motto „Schwerte
blüht im Mai“ zum Strahlen gebracht werden. Die Aktionsorte stehen noch nicht
fest, Interessierte können sich aber schon jetzt gern einbringen und Kontakt mit
Studio 7 aufnehmen.
Des Weiteren machte beim Treffen der Kulturschaffenden Herbert Kluge von den
Eisenbahnfreunden auf das 150-jährige Bestehen der Schwerter Eisenbahn
aufmerksam. Im Hinblick auf die schon jetzt legendäre Eisenbahnaustellung im
Eisenbahn-Ausbesserungswerk in 2014 ist eine Neuauflage angedacht. Eine
Zusammenarbeit mit dem Hanseverein beim Pannekaukenfest sei auch schon
beschlossen, so Kluge, zudem können sich die Eisenbahnfreunde auch Events wie
einen Trödelmarkt oder eine Modellstrecke unter freiem Himmel vorstellen.
Ideen gibt es viele, Akteure ebenso. Schwerte wird seinem Ruf als kreatives
„Pflaster“ sicher auch im nächsten Jahr gerecht.