Bald flattern wieder bunte Laken im Wind

Schwerte. (NO) Die lange Reihe bunt angestrahlter Bettlaken zog im September 2015 erstmals viele Blicke auf sich. Ein Hingucker war die Aktion der Rostlicht-Crew nicht nur von der Hagener Straße aus, sondern erst recht direkt vor Ort an der Wandhofener Straße. Ein poetisches, stimmungsvolles Statement gegen Rassismus, das enormen Schauwert bot und viele Besucher anzog.

So soll es auch diesmal wieder sein, wenn Jörg Rost abermals ein Zeichen für ein buntes Miteinander setzen wird. Vom 16. bis zum 18. September 2016 – Freitag und Samstag ab 18 Uhr und Sonntag ab 15 Uhr – werden also wieder in vielen Farben illuminierte Bettlaken auf einer hunderte von Meter langen Leine im Wind wehen.

Wer hilft?

Für die Lichtinstallation ist die Rostcrew abermals auf Unterstützung angewiesen. Gebraucht werden ab sofort weiße Wäschestücke (Betttücher, Tischdecken etc.), die in der Großen Marktstraße 1 bei Rostlicht oder im Calvin-Haus, Gemeindebüro, Große Marktstraße 2 abgegeben werden können. Hilfe ist außerdem beim Auf- und Abbau sowie für die Nachtwache und die Entgegennahme von Spenden an der Wandhofener Straße während der Aktion erwünscht.

Friedensfest

Mit dem Erlös der Veranstaltung wird auch in diesem Jahr ein großes „Fest der Kulturen“ am Sonntag, 25. September, im Schwerter Stadtpark veranstaltet, das von Gernot Folkerts, Grüne, und Hans-Bernd Marks, Arbeitskreis Asyl, unterstützt wird. Dabei können die Gäste an einer hundert Meter langen Tafel Platz nehmen und ins Gespräch kommen. Für leckeres Essen und Musik aus vielen Ländern wird ebenfalls gesorgt. Auch hier ist Hilfe erwünscht. Schwerter Initiativen und Vereine sowie (Folklore-)Bands können sich melden unter info@rostlicht.de