Schwerte. Der Schriftsteller Franz Kafka schrieb einst: „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“. Nach acht Jahren wird es für die bisherige Geschäftsstellenleiterin des Schwerter Wochenkuriers, Cristina Broer (25), Zeit für eine berufliche Veränderung und für neue Herausforderungen.

„Gern blicke ich auf die letzten Jahre zurück und bedanke mich bei allen Kunden und Lesern für ihr Interesse und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ein sehr großer Dank geht auch an mein Team!“

Neuer Geschäftsstellenleiter ist ab dem 1. Juni Bernd Hoffmann aus Hagen (57). Er kann auf über 20 Jahre Erfahrung mit Anzeigenblatt, Tageszeitung, Lokalradio, Online-Marketing und Social Media verweisen.

Er profilierte sich auch als Eventmanager und Moderator diverser Veranstaltungen, darunter die Hagener Herztage, das Harley-Davidson-Treffen, die Hagener Boxgala, Modenschauen und Events um die Aktion #hinsehen (eine Aktion der Fotografin Beba Ilic für mehr Zivilcourage).

Bernd Hoffmann ist zudem Mitherausgeber des Facebook-Romans „Mord an der Volme“ in Zusammenarbeit mit der Autorin Dr. Birgit Ebbert und bestens vernetzt in der Musikszene von Extrabreit bis Schürzenjäger.

Hallo Schwerte!

„Beim ersten Spaziergang durch Schwerte sind mir schon viele Besonderheiten dieser schönen Stadt ins Auge gefallen. Erste Gespräche mit einigen Verantwortlichen haben mir gezeigt, wieviel sich hier bewegt und bewegen lässt. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit einem tollen Team beim Wochenkurier und gerne auch mit den Gewerbetreibenden, der Werbegemeinschaft, dem Stadtmarketing und allen örtlichen Veranstaltern und Akteuren!“