BSV Schwerterheide: Ehrenvorsitz für Herbert Wendt

Schwerte. Herbert Wendt und der Bürgerschützenverein Schwerterheide: Das war lange Zeit eine unzertrennliche Einheit. Diesen Verein führte Wendt 17 Jahre als unermüdlicher Vorsitzender, als stetiger Verfechter des Schützenwesens und als Ansprechpartner in allen Belangen der Heideschützen.

Dreizehnjährig trat Wendt in den BSV ein, ist seit 55 Jahren Mitglied des Vereins, war lange Zeit Oberst und in mehreren Funktionen tätig. Nun überlässt der überzeugte Schützenbruder das Vereinsruder Jüngeren. Als Anerkennung ist ihm nun der Ehrenvorsitz verliehen worden. Eine Auszeichnung, die bisher bei den Heideschützen in der langjährigen Vereinsgeschichte erst zum zweiten Mal vergeben wurde.

Beim Königsball wurde Wendt in Anwesenheit des Vorsitzenden des Bezirks Hellweg, Arnold Kottenstedde, die hohe Auszeichnung von Peter Bolbrinker, Vorsitzender des BSV, und Schützenkönig Frank I. Rügge ausgesprochen. Zudem zeichnete Kottenstedde Herbert Wendt mit der Präsidentenplakette in Silber des Westfälischen Schützenbundes aus.