Schwerte. (Red.) Mit der Übergabe der unterzeichneten Annahmeerklärung zur Wahl des Bürgermeisters an den Wahlleiter, den Ersten Beigeordneten Hans-Georg Winkler, begann am Mittwoch die siebenjährige Amtszeit des neuen Schwerter Bürgermeisters Dimitrios Axourgos. Das neue Stadtoberhaupt hatte die Bürgermeisterwahl am 4. März mit 56,63 Prozent der Stimmen der Wählerinnen und Wähler im ersten Wahlgang gewonnen.

Bürgermeister Dimitrios Axourgos erklärte, dass er neben seinen Repräsentationspflichten in den nächsten Tagen zunächst einen intensiven Einblick in die einzelnen Bereiche der Stadtverwaltung nehmen und zu diesem Zweck auch zahlreiche Gespräche mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen wird. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, der Politik und den Bürgerinnen und Bürgern, um die Herausforderungen der Stadt Schwerte zu meistern“, so der Bürgermeister.

Wie er es bereits im Wahlkampf angekündigt hatte, war sein erster dienstlicher Termin der Besuch des Baubetriebshofes in der Schützenstraße am Donnerstag. Bei einem Rundgang durch den Betrieb kam er auch mit Beschäftigten ins Gespräch.

Abschied vom FBG

Die offizielle Amtseinführung in öffentlicher Sitzung des Rates der Stadt Schwerte ist für Montag, 9. April, vorgesehen. Diese findet aufgrund der wegen baulicher Mängel bedingten Sperrung des Sitzungssaales im Rathaus an der alten Wirkungsstätte des neuen Bürgermeisters statt, nämlich in der Aula des Friedrich-Bährens-Gymnasiums, wo Dimitrios Axourgos zuvor viele Jahre als Studienrat tätig gewesen war.

Etwas Wehmut mischte sich in den Neubeginn, als der neue Bürgermeister am Mittwoch dort seinen letzten Unterricht durchführte.