Buswartehäuschen Haus Ruhr

(Foto: Axel Ehwald)

Schwerte. Schon seit Monaten ist das Buswartehäuschen an der Haltestelle bei Haus Ruhr an der Hagener Straße in einem mehr als desolaten Zustand. Ein unerfreulicher Anblick, den jetzt Axel Ehwald mit seiner Kamera einfing.

Dazu schickte er uns folgenden Kommentar: „Selbsthilfe in Form von Folie ist sicher nicht für die Ewigkeit. Zweifel, ob die Folie im kommenden Herbst und Winter vor Regen bzw. Schnee schützt, sind sicher berechtigt. Leider hat man die Chance bei der Eröffnung der K10N vertan, diese Bushaltestelle der VKU und Landrat Makiolla zu zeigen. Lässt sich ja noch per E-Mail bzw. Facebook nachholen. Auch sollte wohl NRW-Verkehrsminister Michael Groschek das mal sehen. Ob Bürgermeister Heinrich Böckelühr sich wohl für diese Bushaltestelle in Schwerte schämt?“

Trotz des unerfreulichen Anlasses herzlichen Dank für das Foto!

Leserfotos aller Art nimmt der wochenkurier auch weiterhin gern entgegen. Es können sowohl Digital- als auch Papieraufnahmen eingeschickt werden, nur bitte keine Ausdrucke. Ansonsten sind hinsichtlich des Motivs keine Grenzen gesetzt.

schwerte@wochenkurier.de

wochenkurier Schwerte
Friedensstraße 36
58239 Schwerte