„Caravan Next“-Festival: Noch zwei Kulturgenüsse

Caravan Next-Festival
Während des „Caravan Next“-Auftaktpicknicks am vergangenen Wochenende wurde eifrig geschmaust. Man lernte einander kennen. Um ein Feuer versammelt, genossen die Gäste das skurrile Spektaktel mit Chor, Theaterszenen und Liedern. (Foto: Veranstalter)

Schwerte. Während des Pannekauken-Festes gab es auf der Heide auch ein anderes Fest ganz besonderer Art. Nachbarn hatten hier zum Picknick geladen, um den Auftakt des diesjährigen „Caravan Next“-Festivals zu erleben. Das skurrile Spektakel mit Chor, Theaterszenen und Liedern von Viviane Stern fand großen Gefallen. Alles war eingerahmt von einer mittelalterlichen Legende, die Ellen Weißgerber meisterlich vortrug. Unter der Trägerschaft der Rohrmeisterei und der künstlerischen Leitung von Christoph Falke findet das „Caravan-Next“-Festival zum zweiten Mal in Schwerte statt unter Beteiligung viele lokaler Gruppen.

Noch zwei kostenlose Veranstaltungen folgen an diesem Wochenende. Die „Parade der fliegenden Freude“ zieht am heutigen Samstag, 15. September, um 12 Uhr voller Poesie vom Marktplatz zum Wuckenhof. „Flutet die Hölle, verbrennt das Paradies!“ heißt es bei der gemeinsamen Feier der Unterschiede, mit der sich „Caravan Next“ am morgigen Sonntag, 16. September, um 19 Uhr mit viel Musik, Tanz und Theater verabschiedet. Bei schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Halle 3 statt.