„Caravan NEXT“: Ganz Schwerte wird zur Bühne

Freuen sich auf fünf aktionsreiche Tage: Ana Patricia Marioli

Freuen sich auf fünf aktionsreiche Tage: Ana Patricia Marioli, Christoph Falke und Simon von Oppeln-Bronikowski. (Foto: NO)

Schwerte. (NO) Fünf Tage, 17 Aufführungen: „Caravan NEXT – Blumen aus dem Dschungel der Stadt“ heißt das Theaterfestival, das Schwerte in der nächsten Woche bevorsteht. Getragen wird das Spektakel von der Bürgerstiftung Rohrmeisterei, die künstlerische Leitung und Organisation liegt in den Händen von Christoph Falke (Regie), Ana Patricia Marioli und Simon von Oppeln-Bronikowski von der Theaterwerkstatt „Studio 7“.

Von Donnerstag bis Montag, 4. bis 8. Mai, wird sich die Stadt in eine Bühne verwandeln, die von Bürgern und Künstlern aus Nah und Fern bespielt wird. Das Fest ist Teil eines großen EU-Kooperationsprojekts zwischen einem Dutzend Theatern und Kulturträgern aus ganz Europa und wird gefördert im Rahmen des Programms Kreatives Europa.
Deutschlandstart in Schwerte
„Caravan NEXT“ hat Ende 2015 unter der Schirmherrschaft des renommierten dänischen Odin Teatret begonnen. Bis 2018 werden europaweit 16 Theaterfeste gefeiert, Schwerte ist der erste Spielort in Deutschland.
Die Zuschauer aus nah und fern dürfen sich auf ein vielseitiges Programm freuen – von indischem traditionellem Theater über Tango und Chorgesang bis hin zu Hiphop-Aufführungen – und der Eintritt ist zu allem frei.
Von „Stadt-Spiel-Platz“ bis „Zettels Traum“
Die Aufführungen finden zum großen Teil im City-Centrum am Marktplatz statt. Start ist am Donnerstag, mit der Aktion „Stadt-Spiel-Platz“ ab 17 Uhr auf dem Rohrmeisterei-Plateau mit Musik, Gesang, Basketball, Skating, Frisbee, Kunst, Picknick und mehr. Eine bunte Parade durch die Stadt findet am kommenden Samstag um 12 Uhr ab dem Rathaus statt und endet am Wuckenhof mit der Bigband „Blue for you“. Ebenfalls am kommenden Samstag tritt ab 17 Uhr in der Stadtbücherei das 1. Schwerter Seniorentheater mit dem Circus Re Fugi auf.
Die finale Aufführung „Zettels Traum“ mit allen Beteiligten steht am Sonntag, 7. Mai, ab 17 Uhr auf dem Marktplatz auf dem Spielplan. Eine eigens für das Projekt entwickelte „cNext App“ führt durch das Programm, zeigt die Spielorte und lädt dazu ein, Eindrücke, Fotos und Gedanken zum Fest zu teilen.
Leider reicht an dieser Stelle der Platz nicht, um die vielen Aktionen und Aufführungen vorzustellen. Es gibt jedoch einen Flyer, der an öffentlichen Stellen und auch beim Wochenkurier an der Brückstraße ausliegt.