Cent-Verzicht: 1000 Euro für Anton und Grüne Damen

Mitarbeiter der Volksbank Schwerte spenden
Niederlassungsleiter Lars Kessebrock (r.) überreichte mit der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Birgit Albert (3.v.r.) und Volksbank-Vermögensberater Gregor Brandt (l.) die Schecks an Inge Schniewind (2.v.l.) und Doris Wildförster von den Grünen Damen der Evangelischen Krankenhaushilfe sowie an Antons Vater Sebastian Rost. (Foto: Jan Heinze)

Schwerte. Erneut haben die Mitarbeiter der Volksbank Schwerte ein Jahr lang auf die Cent-Beträge ihrer Gehälter verzichtet. Im Schwerter Geschäftsgebiet kamen dabei insgesamt 1000 Euro zusammen, die nun an zwei gemeinnützige Schwerter Organisationen übergeben wurden. Jeweils 500 Euro gingen an die Muskelstiftung für „Ein Auto für Anton“ und die Evangelische Krankenhaushilfe (Grüne Damen).

Die Muskelstiftung hilft Menschen mit Muskelschwund, speziell mit spinaler Muskelatrophie, kurz SMA. Sie unterstützt dabei Familien und Betroffene direkt, so auch den kleinen Anton Rost. Der Junge kommt bald in den Kindergarten. Hierfür wird er nicht nur einen speziellen Rollstuhl benötigen, sondern seine Eltern brauchen auch ein behindertengerechtes Auto mit Hebebühne. Für diesen Zweck soll nun die Spende eingesetzt werden.

Mit der Spende an die Evangelische Krankenhaushilfe wird der Einsatz der Grünen Damen unterstützt. Sie sind ehrenamtlich für das Krankenhaus tätig, richten kleine Feiern aus oder machen Besorgungen für Patienten, die keine Angehörigen haben.