Das letzte Tabu: Henning Scherf liest in Schwerte

Schwerte. Dr. Henning Scherf ist am Donnerstag, 25. Januar, in Schwerte zu Gast. Der Bürgermeister a.D. der Freien Hansestadt Bremen und Autor liest aus dem Buch “Das letzte Tabu. Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen”, das er zusammen mit Annelie Keil geschrieben hat.

“Alles Leben ist endlich. Wir möchten Mut machen, sich darauf wieder zu besinnen. Gerade im Sterben, wenn wir unsere Verletzlichkeit besonders stark erfahren, brauchen wir Professionalität und Phantasie, Eigensinn und gegenseitigen Respekt, vor allem aber persönliche menschliche Zuwendung. Wenn wir Ängste und Sorgen gemeinsam annehmen, bleibt niemand ausgeschlossen; so kann eine Kultur der Menschlichkeit enstehen” so die beiden Autoren.

Das sehr politische Buch macht Mut, Abschied gemeinsam zu leben.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der Hospiz-Akademie Schwerte mit der Evangelischen Gemeinde und dem Evangelischen Studienwerk Villigst ab 19.30 Uhr im Medienzentrum in Haus Villigst, Iserlohner Straße 25, statt. Karten zu der Autorenlesung und einem anschließenden Gespräch gibt es für 9 Euro im Vorverkauf bei Bücher Bachmann, Mährstraße 15. An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.