„Die Börse“ hat jetzt ein Büro bei der Tafel in Schwerte

Die „Börse“-Vorsitzende Sigrid Reihs übernahm im Beisein weiterer Vereinsmitglieder den Schlüssel für das neue Büro von Tafel-Leiter Jan-Dirk Hedt. (Foto: NO)

Die „Börse“-Vorsitzende Sigrid Reihs übernahm im Beisein weiterer Vereinsmitglieder den Schlüssel für das neue Büro von Tafel-Leiter Jan-Dirk Hedt. (Foto: NO)

Schwerte. (Red.) Das Freiwilligenzentrum „Die Börse“ hatte bisher ein Büro im Gemeindehaus an der Goethestraße. Weil aber die Caritas Eigenbedarf angemeldet hat, musste die Börse ausziehen. Ein neues Zuhause findet sie nun bei der Schwerter Tafel an der Ostenstraße 17 des Vereins Signal. Der gehörte 2002 zu den Gründungsmitgliedern des Freiwilligenzentrums.

„Die Börse“ bezieht gegen eine eher symbolische Miete ein Büro im Obergeschoss. Tafel, Arbeitslosenzentrum und „Börse“ sind nun unter einem Dach – für alle Beteiligten eine gute Lösung auch im Hinblick auf eine engere Kooperation und bessere Erreichbarkeit.
Das neue Büro der „Börse“ dient zunächst nur den organisatorischen Arbeiten. Beratungen finden bis auf Weiteres jeden Dienstag im Forum „SCHWERengagierTE“ im Ruhrtal-Museum von 15 bis 17 Uhr, Tel. 0159 / 07001320, statt.
„Die Börse“, die über ein Jahreseinkommen von nur 760 Euro verfügt, könnte die Unterstützung eines neuen Sponsors für den Telefonanschluss brauchen. Kontakt: Tel. 257094, E-Mail die-boerse@versanet.de.