DRK Schwerte dankt Blutspendern

DRK-Vizechef Martin Kolöchter (r.) und DRK-Schatzmeister Jürgen Ast (2.v.r.) dankten den fleißigen Blutspenderinnen und Blutspendern im Rahmen einer kleinen Feierstunde. (Foto: DRK)

Schwerte. Fünf Frauen und fünf Männer wurden kürzlich durch DRK-Vizechef Martin Kolöchter und DRK-Schatzmeister Jürgen Ast für zusammen 600 freiwillige und uneigennützige Blutspenden ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Feierstunde im Dr.-Werner-Voll-Haus an der Lohbachstraße dankt das hiesige DRK in regelmäßigen Abständen den besonders engagierten Blutspendern mit einer Urkunde sowie dem DRK-Ehrenzeichen in Gold mit Eichenlaub und Brillanten.

In seiner Laudatio wies Martin Kolöchter darauf hin, dass viele Operationen, die schnelle Hilfe bei Unfällen oder die Behandlung bösartiger Tumore ohne Blutspenden nicht möglich wären. „Blutspenderinnen und Blutspender, aber auch die Menschen, die bei der Organisation und Betreuung der Blutspenden helfen, retten Leben“, betont der stellvertretende Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Schwerte.

Im Jahr 2011 konnten bei den insgesamt 30 Blutspendeterminen in der Ruhrstadt 1.760 freiwillige Spenderinnen und Spender begrüßt werden. Davon waren 243 Erstspender. Und auch das diesjährige Blutspendenmarathon Anfang Mai konnte aus Sicht des DRK-Ortsvereins Schwerte mit 326 Spenden als großer Erfolg gewertet werden.

„Das DRK in Schwerte bedankt sich besonders bei den Menschen, die täglich und ehrenamtlich mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass Blutspenden möglich sind“, betonen Martin Kolöchter und Jürgen Ast. Deshalb appellieren die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Schwerte auch an die in der Feierstunde ausgezeichneten Jubilare, bei der Bereitschaft zum Blutspenden nicht nachzulassen.

Folgende Personen wurden in der Feierstunde geehrt: Gerhard Fietkau (125 Blutspenden), Bernd Hausner (100 Blutspenden), Martin Ameln, Mechthild Brunnert, Ellen Klauke (jeweils 75 Blutspenden) sowie Andrea Beuse, Inge Hönemann, Gerd Hönemann, Oliver Machate, Angelika Schero (jeweils 50 Blutspenden).