DRK Schwerte ehrte langjährige Blutspender

Blutspenderehrung
Der Vorstand des DRK-Schwerte ehrte die langjährige Blutspender (v.l.): Marita Eichhorn, DRK-Schatzmeister Jürgen Ast, Elisabeth Nagel, Gudrun-Dina Kahnert, Joachim Pipereit, DRK-Vorsitzender Heinrich Böckelühr, Andrea Ücer, DRK-Vize Martin Kolöchter, Hans-Georg Winkler und Gerhard Peters. (Foto: DRK Schwerte)

Schwerte. Etwa 112 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden, dank Blutspenden.

Rund 1,7 Millionen Menschen spenden Blut beim DRK. Jetzt wurden neun besonders eifrige Blutspender aus Schwerte für ihr Engagement geehrt. Unter ihnen befinden sich auch verdiente Ehrenamtliche, die sich bei der Durchführung der rund 20 Blutspendetermine in der Ruhrstadt im Jahr engagieren.

Versorgung sicherstellen

„Täglich werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Der DRK-Blutspendedienst West in Hagen sorgt in unserer Region für eine sichere Versorgung mit Blut und Blutpräparaten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr“, betonte DRK-Chef Heinrich Böckelühr bei der feierlichen Ehrungsveranstaltung im Dr.-Werner-Voll-Haus. Hier erhielten die Gäste durch den Schwerter DRK-Vorsitzenden und die Blutspendebeauftragte des Ortsvereins, Ute Narat, Ehrenurkunde und Ehrennadel.

Wer macht mit?

Das DRK hofft, auch weiterhin neue Blutspender zu finden oder Ehrenamtler, die im Helferteam mitzuwirken möchten. Weitere Infos beim Schwerter DRK unter Tel. 02304 / 42122 oder unter info@drk-schwerte.de.

Ausgezeichnet wurden: Joachim Pipereit (150 Blutspenden), Hans-Georg Winkler (100), Andrea Ücar (100), Elisabeth Nagel (75), Marita Eichhorn (75), Gerhard Peters (50), Werner Zängerling (50), Elke Böse (50) und Gudrun-Dina Kahnert (50).