Ehrenamt in Schwerte: Diskussion mit Landtagskandidaten

Gabriele Kruse (l.) und Sigrid Reihs vom Freiwilligenzentrum „Börse“ laden ein zur Diskussion rund ums Thema „Unterstützung fürs Ehrenamt“. (Foto: NO)

Gabriele Kruse (l.) und Sigrid Reihs vom Freiwilligenzentrum „Börse“ laden ein zur Diskussion rund ums Thema „Unterstützung fürs Ehrenamt“. (Foto: NO)

Schwerte. (Red.) Das Freiwilligenzentrum „Börse“ in Schwerte lädt am Dienstag, 4. April, um 17.30 Uhr im Ruhrtal-Museum zu einer Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten der Parteien CDU, SPD, FDP, Die Grüne und Die Linke unter dem Titel „Lebendige Demokratie – starke Zivilgesellschaft“ ein.

Fast alle Parteien haben in ihrem Wahlprogramm einen Abschnitt zur Förderung des freiwilligen Engagements. Zugleich machen viele Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, die Erfahrung, dass ihr Engagement zwar verbal sehr wertgeschätzt wird, sie zugleich aber kaum an Entscheidungsprozessen teilhaben.
Aus diesem Grunde will das Freiwilligenzentrum „Börse“ mit den Landtagskandidaten und möglichst vielen Schwertern die Frage diskutieren, wie der Gestaltungswille, der mit ehrenamtlichen Engagement verbunden ist, zukünftig besser verwirklicht werden kann. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mit den Kandidaten über ihre Ideen bzw. Vorschläge für bessere Strukturen des ehrenamtlichen Engagements zu diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Sigrid Reihs.