„Ergste und Wir“

Ergste. Wie mehrfach berichtet, ist es geplant, auf dem Himmelmannschen Feld ein Nahversorgungszentrum mit einem Vollsortimenter und einem Discounter anzusiedeln. Des Weiteren soll dort eine Servicewohnanlage (altengerechtes, barrierefreies Wohnen) mit einer Grünfläche zur naturnahen Erholung eingeplant werden.

Zu diesem Thema findet am Dienstag, 19. Juli 2011, um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Monika, Am Kleinberg 7, eine Bürgerversammlung statt, zu der die Initiative „Ergste und Wir“ einlädt. Anschließend steht die leitende Architektin, Regina Bieber, am Himmelmannschen Feld zur Erläuterung des Projektes zur Verfügung.

Als fachkundige Referenten nehmen teil: Dr. Detlef Timpe, Kreisumweltamt Unna; Adrian Mork, Stadtverwaltung Schwerte, Fachbereich Stadtentwicklung, und Ralf Losert, PGT Umwelt und Verkehr.

„Ergste und Wir“ ist nicht nur eine Bürgerinitiative, sondern setzt sich für das Wohl der Menschen in Ergste ein. Die Bürgerveranstaltung dient der Information rund um die Nahversorgung in Ergste. Daher werden alle Ergster und Ergsterinnen gebeten, an dieser Informationsveranstaltung teilzunehmen. Friedrich-Wilhelm Vogt von „Ergste und Wir“: „Es ist wichtig, dass den Ergstern die derzeitige Situation bewusst wird und dass Änderungen nur dem Allgemeinwohl dienen!“