Feuerwehr hat ein neues Löschfahrzeug

Bürgermeister Heinrich Böckelühr hat kürzlich das 380.000 Euro teure Löschfahrzeug an die Feuerwehr übergeben. (Foto: Stadt Schwerte)

Bürgermeister Heinrich Böckelühr hat kürzlich das 380.000 Euro teure Löschfahrzeug an die Feuerwehr übergeben. (Foto: Stadt Schwerte)

Schwerte. Bürgermeister Heinrich Böckelühr hat kürzlich ein neues Löschfahrzeug (HLF 20-1) an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der hauptamtlichen Feuerwehrwache der Feuerwehr Schwerte übergeben. Zwölf Jahre, 107.094 Kilometer und über 7000 Einsätze hatte das alte Fahrzeug auf den Rädern.
Das neue Fahrzeug ist ein Allrounder für jeden Feuerwehreinsatz im gesamten Stadtgebiet. Damit können die Feuerwehrleute sowohl bei Bränden und Verkehrsunfällen Hilfe leisten, aber auch bei besonderen Gefahrenlagen Menschleben retten.
Eine Aufnahmekapazität von 1600 Litern Wasser und 120 Litern Schaummittel, 16 Tonnen, 300 PS – das sind nur einige das neue Fahrzeug betreffende Eckdaten. 380.000 Euro kostet das neue Löschfahrzeug, hiervon übernahm die Feuerwehr 40.000 Euro an Gerätschaften vom Vorgänger. 340.000 Euro investierte die Stadt Schwerte.
Die neue Technik kommt allen Bürgern der Ruhrstadt, Pendlern und Durchreisenden im Notfall zugute – und dies mittlerweile in mehr als 800 Feuerwehreinsätzen jährlich.