Freiwilligenzentrum „Die Börse“ feiert

Schwerte. Das Freiwilligenzentrum „Die Börse“ organisiert in diesem Jahr bereits den fünften Schwerter Freiwilligentag, der am 16. Juni 2012 stattfinden wird. Einen Tag später feiert „Die Börse“ ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Grund hat sich das Börsenteam zum Auftakt gemeinsam mit der Rohrmeisterei und der Schwerter Tafel etwas Besonderes einfallen lassen, um zu zeigen, wie nah Freude, Genuss und freiwilliges Engagement beieinander liegen können.

Lecker, lecker! Im Rahmen des 5. Schwerter Freiwilligentages laden die Veranstalter zum Westfälischen Menü in die Schwerter Tafel ein. (Foto: Norbert Fendler)

Unter dem Motto „Kobinger kocht“ wird am Montag, 7. Mai, um 19 Uhr zu einem Westfälischen Menü in die Schwerter Tafel eingeladen. Die Bürgerstiftung Rohrmeisterei sponsort alle Zutaten, setzt ihren Meisterkoch ein und organisiert gemeinsam mit Andrea Brüske von der Schwerter Tafel und dem Börsenteam die Veranstaltung. Der komplette Erlös fließt in den Kauf neuer Tische für die Tafel, die von Andrea Brüske bereits ausgesucht und von Andreas Bäcker von der Bürgerstiftung Rohrmeisterei zeitnah gekauft werden. Wenn alles klappt, wird bereits am 7. Mai an den neuen Tischen diniert.

Freiwillig engagieren werden sich an diesem Abend auch die Schülerinnen und Schüler der Produktionsschule der Schwerter Tafel sowie das Börsenteam, die gemeinsam unter der Leitung von Nadine Düdder aus der Rohrmeisterei den Service übernehmen werden. Außerdem wird an diesem Abend die Gelegenheit geboten, sich über das „Projekt gegen Kinderarmut in Schwerte“ zu informieren.

Anmeldungen

Anmeldungen für das Essen in der Schwerter Tafel sind nur über die Rohrmeisterei, Telefon 02304 / 201-3001, oder unter Email info@rohrmeisterei-schwerte.de möglich.

Das Börsenteam will mit dieser besonderen Auftaktveranstaltung für den fünften Schwerter Freiwilligentag werben, der wieder mit zahlreichen Aktionen freiwilliges Engagement fördern und auf das Freiwilligenzentrum „Die Börse“ aufmerksam machen will: Ein Schwerpunkt im Jubiläumsjahr der Börse ist es, den Fokus auf das Zentrum selbst zu richten, um die dort geleistete Arbeit und die Bedeutung des Ehrenamtes für das Wohl der Gesellschaft gezielt in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Schließlich ist das Freiwilligenzentrum „Die Börse“ die einzige Anlaufstelle in Schwerte, die den Bedarf an ehrenamtlicher Arbeit strukturiert erfasst und veröffentlicht, an ehrenamtlicher Arbeit interessierte Menschen berät und bedarfsgerecht an die unterschiedlichsten, vorwiegend aber gemeinnützigen, Institutionen sowie Vereinigungen und Initiativen vermittelt. Vor allen Dingen sind es aber die Tatkraft und der stetige Einsatz der Mitglieder, die das Freiwilligenzentrum seit nunmehr zehn Jahren lebendig hält.

Stadtparkcafé

Wie in den Vorjahren auch wird es eine Vielzahl von Projekten geben, in denen Freiwillige für einige Stunden uneigennützig für ihre Mitmenschen wirken können. Im Mittelpunkt steht das „Stadtparkcafé“ als Informationszentrum für alle Interessierten. Außerdem können Autobesitzer gegen eine Spende durch die Jugendfeuerwehr ihre Autos waschen lassen. Die Spenden werden an einen gemeinnützigen Verein weitergeleitet. In den Räumlichkeiten der VHS wird es ein „Offenes Internetcafé“ geben – hier helfen Jugendliche Senioren im Umgang mit Mobiltelefonen. Weitere Projekte werden rechtzeitig veröffentlicht.