Futsal an der Gesamtschule Schwerte: „Talent von morgen“

(Foto: Holzpfosten Schwerte)

Schwerte. Die Futsal-Kooperation zwischen den Holzpfosten und der Gesamtschule Schwerte hat ihr erstes vielversprechendes Talent hervorgebracht. Aker Aslan ist nun Teil der Pfosten-Futsaler, auch wenn er noch keine Pflichtspiele bestreiten darf.

„Das Talent von morgen“ tauft Trainer Joel Ahrens seinen Schüler – und nun auch Spieler. Er ist der erste Nachwuchskicker, der über die Kooperation zum Verein stößt. Allerdings darf der 16-Jährige noch keine Spiele absolvieren, „auch wenn er physisch und technisch dazu in der Lage wäre“, betont Ahrens.

Aker falle beim Training neben Klems und Co. auf und überzeuge besonders durch seinen eignen Stil. „Wir wollen ihm nun den Feinschliff verpassen, damit er direkt für uns spielen kann, wenn er 18 ist. Er ist ein absolutes Ausnahmetalent.“