Gaukler und Händler schlagen ihr Lager auf

Schwerte. (NO) Mitte September öffnet sich ein neues Zeitfenster ins Mittelalter: Nostja macht‘s möglich. Nostja von Niedernhofen, so nennt sich die Organisatorin des neuen Mittelalterspektakels, die Hauptattraktion des Pannekaukenfests des Schwerter Hansevereins am 14. und 15. September.
„Das mittelalterliche Treiben gibt unserem Fest ein ganz besonderes Flair“, so Diethild Dudeck, 1. Vorsitzende des Hansevereins, und freut sich mit Herbert Dieckmann, 2. Vorsitzender, und Anja Schwarz – so heißt Nostja im „normalen“ Leben – auf viele Besucher.
Neue Gesichter
„Viele Gäste, die auch schon im Jahr 2012 beim Mittelalterspektakel in der Schwerter Innenstadt dabei waren, werden wieder zur Ruhr pilgern, aber auch viele neue Besucher haben ihr Kommen angekündigt“, erklärt Organisatorin Nostja. Für Ordnung wird dann nach bewährter Manier – das Schwert immer griffbereit – Marktvoigt Morian von Schwerte (Norbert Schwarz) in Zusammenarbeit mit Herold Animatius sorgen. Kurzweil garantieren die Musikgruppe Frendskopp, der Gaukler Jeremias, die Feuerspieler Lacuna ad Ignem, die Bauchtänzerin  Amrita, Ritter Rüdiger von Balurstein und der geheimnisvolle Geschichtenerzähler „pSychO“.
Lager und Händler
Zwei Mittelaltergruppen werden beim Pannekaukenfest ihre Lager aufbauen: die „Freien Raben vom Rheyn“ und „Castellani de Altena“. Des weiteren strömen auch viele Händler nach „Suerte“ und werden hier ihre Waren anbieten: Schmuck, Liköre, Felle, Seife, Met, Leder-, Holz-, Zinn- und Eisenwaren, Schwerter, Taschen, Salze, Honig etc. Außerdem kann man mittelalterliches Handwerk live erleben und selber einmal das Schmieden, Töpfern, Filzen und Seilknüpfen ausprobieren.
Kirschbier
An mittelalterlichen Köstlichkeiten wird natürlich kein Mangel herrschen. Nostja von Niederhoven freut sich schon sehr auf die Taverne. Neben Met und anderen Getränken gibt es echtes belgisches Kirschbier, das viele Schwerte schon im letzten Jahr lieben gelernt haben.
Einer der Höhepunkt der Veranstaltung wird das Feuerspektakel am Samstagabend gegen 21 Uhr sein. Die Gruppe „Lacuna ed Ignem“ wird zusammen mit Ritter Rüdiger von Baldurstein und seinem Pferd ein Feuerspiel zeigen, was man so schnell nicht vergessen wird.
Nun denn: Eilet herbei zum Pannekaukenfest und lasst es Euch gut gehen in der Zeit des Mittelalters!