Gefahr und Segen der Religion

Neues Buch von Dr. Thorsten Reters erschienen

Dr. Thorsten Reters - Gefahr und Segen der Religion
Mit dem Buch „Glaube als Passion“ hat Dr. Torsten Reters eine neue Publikation vorgelegt, in der er die Funktion der Religion für Seele und Gesellschaft auslotet. (Foto: NO)

Schwerte. Glaube als Passion – Zur Funktion der Religion für Seele und Gesellschaft“, so lautet der Titel des neuen Buchs von Dr. Torsten Reters.

Auf 125 Seiten rollt Reters die Erkenntniswege von Glauben (Religion) und Vernunft (Wissenschaft) auf – nicht direkt populärwissenschaftlich, aber doch gut lesbar für alle, die sich darauf einlassen möchten, Transzendenz und Rationalität einer „Glaubens“-Prüfung zu unterziehen.

„Wahrer Glaube entzieht sich der wissenschaftlichen Überprüfbarkeit“, heißt es auf dem Buchcover. Gefahren einer „totalen Religion“ seien von Bewusstsein und Gesellschaft fern zu halten, mahnt Reters. Gleichwohl verweist er darauf, dass religiöse Mythen nicht primär Realitäten vermitteln wollen. Sie zielen – allegorisch – auf tiefere Wahrheiten.

„Mythos und Wissen dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Was nutzt es den gläubigen Evangelikalen beispielsweise in den USA“, fragt Reters, „den Schöpfungsbericht für wahrscheinlicher zu halten als Darwins Evolutionstheorie?“ Wer die Realität leugnet und Wissen mit Glauben verwechselt, könne zu einer Gefahr für sich und andere werden.

„Virus des Religiösen“

Der „Virus des Religiösen“ sei gefährlich für Seele und Gesellschaft. Dr. Torsten Reters: „Derartige spirituelle Kurzschlüsse bringen uns um die Errungenschaften der Moderne. Und sie verhindern die Entfaltung des humanistischen Potentials eines religiösen Welt-Ethos für Gläubige und Ungläubige. Wer das vergisst, läuft Gefahr, dem Teufel (in der Maske Gottes) auf den Leim zu gehen!“

Das Reich des Allmächtigen liege geborgen in der Transzendenz und sei nicht von dieser Welt. Gott wohne im Jenseits aller Unterscheidungen, heißt es in Dostojewskis „Dämonen“. In einem Hymnus der Pygmäen – auch dieser ist wie einige andere lyrische Beiträge in Reters neuem Buch zu finden, ist Gott ein Geistwesen, das man sich weder körperlich noch bildlich vorstellen darf:

„Im Anfang war Gott / Heute ist Gott, Morgen wird Gott sein. / Wer kann Gottes Bild fertigen? / Er hat keinen Leib, / Er ist wie ein Wort, das aus deinem Munde kommt. / Dieses Wort! Es ist nicht mehr. / Es ist vergangen und doch lebt es noch./ So ist Gott.“
Dr. Thorsten Reters neues Buch „Glaube als Passion“ ist im Projektverlag erschienen, kostet 12,80 Euro und ist im Buchhandel erhältlich.

Zum Autor

Dr. Phil.Torsten Reters, Jahrgang 1964, lebt in Schwerte und studierte Geschichte und evangelische Theologie, Pädagogik und Soziologie an der Uni Dortmund. Reters betätigt sich in der Erwachsenenbildung, ist Lyriker, Ausstellungsmacher und Publizist und beschäftigt sich mit den Themen der Zweisamkeit, der Kultur- und Mentalitätsgeschichte sowie Fragen der Lebenskunst. „Glaube als Passion“ ist Reters siebte Publikation.