Graffitiprojekt soll Farbe in Schwerter Bahnhofstunnel bringen

Freuen sich auf das Graffitiprojekt im Bahnhofstunnel (v.l.): Ines Ciecior vom Ordnungsamt

Freuen sich auf das Graffitiprojekt im Bahnhofstunnel (v.l.): Ines Ciecior vom Ordnungsamt, Judith Bäcker vom Jugendamt, Stefan Knoche von der Sparkasse, „Quarterback“ Peter Blaschke, Künstler Erich Füllgrabe und Jugendamtsleiter Andreas Pap. (Foto: Norbe

Schwerte. (NO) Farbe in die Bahnhofsunterführung! Am Samstag, 17. Juni, werden ab 18 Uhr rund 30 Jugendliche die 56 Pfeiler in der recht finsteren Passage mit Graffitis gestalten – bis in die Morgenstunden. Dafür wird die Unterführung komplett gesperrt.

Judith Bäcker vom Jugendamt der Stadt Schwerte und Peter Blaschke vom Verein für Soziale Integrationshilfen Schwerte (VSI) präsentierten jetzt das gemeinsame Projekt „Colour on“, das der Künstler Erich Füllgrabe zusammen mit den Graffitispezialisten Jascha Goldenbogen und Frederik Schneider von Faktor Ruhr, der Jugendinitiative des VSI Schwerte, entworfen hat.
Erich Füllgrabe: „Aus einer funktionalen Unterführung soll ein Übergang von einer Außenwelt in eine Innenwelt und von da wieder nach außen werden. Dieser Grundgedanke zeigt sich in der Darstellungs-Struktur, der Motivwahl und den Farben.“
Stadien der Verfremdung
Die Pfeiler werden in den nächsten Wochen zunächst gereinigt und zinkgelb grundiert, bevor die Jugendlichen am Samstag, 17. Juni, dann mittels Schablonen die endgültigen Motive aufbringen. Diese zeigen vier Figurmotive – eine Seniorin mit Rollator, eine junge Frau, eine Frau mit Kind und einen Fahrradfahrer – in verschiedenen Stadien der Verfremdung: verpixelt, gerastert, als grobes Abbild und als Silhouette. Zur Tunnelmitte hin werden die Figuren immer deutlicher erkennbar und verlieren ihre Struktur wieder in Richtung Tageslicht.
Die Aktion endet um 6 Uhr. Nachts können sich die rund 30 beteiligten Jugendlichen, für die im Streetlive an der Kampstraße eigens Vorbereitungstreffen stattfinden, zwischendurch in einer „Chill-Zone“ entspannen. Die Kulturstiftung der Stadt Schwerte und zahlreiche interne Sponsoren finanzieren den größten Anteil des Projektes. Auch die Deutsche Bahn AG beteiligt sich an den Kosten des Grundanstrichs.
Tunnel wird gesperrt
Wenn am Samstag, 17. Juni, um 18 Uhr die Jugendlichen starten, können Interessierte den jungen Sprayern dabei in einem eigens dafür eingerichteten Bereich über die Schulter schauen.
Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis, dass der Tunnel aufgrund der Vorarbeiten bereits ab Montag, 29. Mai, 8 Uhr, bis zum 17. Juni täglich bis 15.45 Uhr halbseitig gesperrt wird. Auch eine Gehwegseite wird dann nicht nutzbar sein.