Große Freude bei HSG

Schwerte. (Red.) Als einzige Spielerin des Handballverbandes Westfalen bekam jetzt Lena Hausherr von der HSG Schwerte-Westhofen eine Einladung für die nun neu entstehende Deutsche Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 2000/2001.

Nach dem Sichtungslehrgang im Frühjahr ist die Linksaußen und auf Mitte spielende Lena, die bereits mit ihren Mitspielerinnen aus der B-Jugend Zoe Stens, Hannah Maidorn und Julia Ullrich am wöchentlichen DHB-Stützpunkttraining in Dortmund teilnimmt, ihrem Ziel Jugendnationalmannschaft sehr nahe gekommen. Verständlicherweise ist nun die Freude nicht nur bei der seit fünf Jahren für die HSG spielenden vierzehnjährigen Lena groß. Auch ihre Mitspielerinnen samt Trainer und die gesamte HSG freuen sich über diesen außergewöhnlichen Erfolg.

Die in Holzen wohnende FBG-Schülerin ist bereits gespannt auf die nächste Woche. Dann wird sie von Montag bis Donnerstag mit der Handball-Jugend-Nationalmannschaft in Kienbaum trainieren.