Hanseverein holt das Mittelalter nach Schwerte

Der Hanseverein wird das diesjährige Pannekaukenfest um einen zünftigen Mittelaltermarkt am Wuckenhof bereichern. Dabei treten Nostja und Morian von Schwerte (Mitte) nicht nur als Darsteller, sondern auch als Organisatoren in Erscheinung. (Foto: NO)

Schwerte. (NO) Der Sprecher des Hanseverein-Arbeitskreises, Thomas Buhl, hat schon das 15. Pannekaukenfest im September im Visier. Auf viel Besucherzuspruch setzt das Orga-Team mit einer neuen Attraktion, einem großen Mittelalterspektakel auf dem Wuckenhof. Hansevereins-Vorsitzende Diethild Dudeck:“ Ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, aus ein paar Reibekuchenständen der Nachbarschichte ein komplettes Stadtfest gemacht zu haben. Ich danke allen Beteiligten und freue mich auf September, wenn es wieder die heiß begehrten Schwaierter Pannekauken gibt.“

Und, wie gesagt, noch viel mehr: 25 Stände auf dem Wuckehof werden beim Pannekaukenfest den Rahmen des Mittelaltermarkts bilden, organisiert von Nostja und Morian von Schwerte. Die beiden leidenschaftlichen Mittelalter-„Darsteller“ sind ja bereits des öfteren mit Gleichgesinnten als „Pilger von der Ruhr“ in Erscheinung getreten. Freuen kann man sich schon jetzt auch auf zünftige Ritterkämpfe und Feuerzauber. Zu Gast sein wird auch die Naturbühne Hohensyburg, zudem wird ein erweiterter Kinderbereich eingerichtet, damit auch die Kleinen nicht zu kurz kommen.

Zu Hansetagen

Beschlossen bei der Jahreshauptversammlung des Hansevereins, bei der Diethild Dudek als erste Vorsitzende und Herbert Dieckmann als zweiter Vorsitzender wiedergewählt wurden, wurde die Fahrt zu den Westfälischen Hansetagen bereits am 13. Mai nach Werne und eine Fahrt nach Lüneburg zu den Internationalen Hansetagen am 1. Juli, an der Schwerte als 100. Mitglied des Hansebundes teilnimmt. Dabei wird sich die Ruhrstadt mit einem eigenen Stand und eigenen Produkten von ihrer besten Seite präsentieren. Auch interessierte Schwerterinnen und Schwerter, die nicht Vereinsmitglieder sind, können per Bürgerbus nach Lübeck fahren. Infos bei Diethild Dudek, Tel. 02304 / 18395, oder Herbert Dieckmann, Tel. 02304 / 13848.