Schwerte. Fast 30 Kilo wiegt der massive Holzvogel, auf den am letzten Augustwochenende die Heideschützen anlegen werden, um den neuen Schützenkönig 2018 zu ermitteln. „Für die Schützen wird er selbst mit Königsmunition eine echte Herausforderung“, weiß Vereinsvorsitzender Peter Bolbrinker. Alle Vereinsmitglieder und Freunde des BSV Schwerterheide waren vor einer Woche eingeladen, den mit einer Flügelspannweite von 125 Zentimetern beindruckende Heidevogel in Augenschein zu nehmen.

Diesmal mit Namen

Manfred ter Jung und Manfred Menke sind die Erbauer, und Jürgen Heinrichs hat ihm den bunten Anstrich und das königliche Aussehen verpasst. Der Königsvogel wurde mit einer Sektdusche auf den Namen Saskia getauft – nach Saskia I. (Rügge), der Königsgattin von Frank I., dem noch amtierenden Regenten. Die Taufe ist neu auf der Heide, denn dort war der Schützenvogel bisher immer ohne Namen geblieben.

Das große Schützen- und Familienfest findet an zwei Wochenenden auf der Schwerterheide und dem Vereinsgelände des BSV Schwerterheide statt. Es beginnt am Samstag, 25. August, mit dem Schießen auf den Heidevogel. Vorher findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. Am folgenden Freitag, 31. August, steht das ungezwungene Treffen der Nachbarn und Freunde des Schützenwesens beim Königsbiwak ab 18 Uhr auf dem Hof Kramer, Römerstraße 18, auf dem Programm. Am Samstag, 1. September, wird dann in der Schützenhalle vor dem Königsball der neue Schützenkönig proklamiert.

Am Sonntag, 2. September, stellt sich das Schützenkönigspaar des BSV Schwerterheide dem Heidevolk ab 15 Uhr beim großen Umzug vor. Das Schützenfest klingt dann mit dem Großen Zapfenstreich und der musikalischen Nachlese in der Schützenhalle aus.