Hits von „anno dazumal“ – 20 Jahre Bohème Orchester

Das Bohème Orchester mit Operettentenor Gunther Gerke (Mitte) bezaubert seit zwei Jahrzehnten Musikfreunde mit Nostalgie-Hits aus vergangenen Tagen. Das Konzert zum 20-jährigen Bestehen findet am 26. März statt. (Foto: Bohème Orchester)

Das Bohème Orchester mit Operettentenor Gunther Gerke (Mitte) bezaubert seit zwei Jahrzehnten Musikfreunde mit Nostalgie-Hits aus vergangenen Tagen. Das Konzert zum 20-jährigen Bestehen findet am 26. März statt. (Foto: Bohème Orchester)

Schwerter. (NO) Nostalgiehits mit Herz und Schmerz, dazu ein wenig Swing und die Eleganz vergangener Tage: Vor 20 Jahre eroberte das Schwerter Bohème Orchester mit seinem ersten Auftritt 1997 im Giebelsaal die Herzen im Sturm. „Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“ hieß das erste Programm des Nostalgie-Ensembles.

„Wer hätte das gedacht, dass wir noch 20 Jahre später auf der Bühne stehen“, lächelt Friedrich Kuhlmann (Kontrabass, Tuba) versonnen, der mit Waldemar Kowalski (Saxophon, Klarinette), Rudi Lips (Schlagwerk und Geräusche) und nicht zuletzt dem Tenor Gunther Gerke von der Schwerter Operettenbühne den harten Kern der insgesamt zwölfköpfigen Formation bildet. Das Quartett ist von Anfang an dabei.
Illustre Gäste
Beim Konzert zum fünfjährigen Bestehen des Bohème Orchesters (an der Namenssuche beteiligte sich damals auch der Wochenkurier, erinnert man sich in der Redaktion) konnte man als Gaststar Ilse Werner gewinnen, die „Frau mit Pfiff“, wie die ältere Generation weiß. Zum 15-Jährigen stand dann die österreichische Schauspielerin und Sängerin Waltraut Haas mit auf der Bühne.
Die größten Erfolge
Nun also das Konzert zum 20-jährigen Bestehen. Termin: Sonntag, 26. März, ab 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) in der Rohrmeisterei. Ein spezielles Motto wurde diesmal nicht ausgewählt, aber wieder sind Hits der 30er und 40er Jahre zu hören. Und auch ein wenig aus dem folgenden Jahrzehnt. Alles in allem eine ins Ohr gehende Mischung der Lieder aus den letzten 20 Orchester-Jahren, natürlich inklusive „Bel Ami“ und „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“. „Und zu Beginn spielen wir wieder ‚Blinde Kuh‘ von Peter Kreuder wie beim allerersten Auftritt“, freut sich Friedrich Kuhlmann und seine Mit-Musiker auf das Konzert, das mit Unterstützung der Bürgerstiftung Rohrmeisterei stattfindet.
Mitfeiern werden zwei hochkarätige Gäste: die Mezzosopranistin Julia Nikolajczyk und der Sänger und Entertainer Jürgen Weber alias Lars Vegas. Und wieder wird Operettentenor und Conferéncier Gunther Gerke das geschätzte Publikum in gewohnt charmanter Manier galant durch das Konzert geleiten.
Vorverkauf
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 16,50 Euro und an der Abendkasse 19,50 Euro. Tickets im Vorverkauf sind ab Montag erhältlich beim Autohof Matschullies, Reichshofstraße 150, in der Bäckerei Aßhoff, Lichtendorfer Straße 30, bei Bücher Bachmann, Mährstraße 15, bei Krieter in Ergste, Letmather Straße 116 a, Reisebüro Bluhm, Friedrich-Hegel-Straße 116, und in der Rohrmeisterei.