Holzpfosten sind zum zweiten Mal Stadtmeister

Eröffnung der 33. Schwerter Stadtmeisterschaften im Hallenfußball. (Foto: privat)

Schwerte. Die Holzpfosten Schwerte sicherten sich nach 2011 zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Titel eines Schwerter Hallenfußball-Stadtmeisters. Im Finale setzten sie sich klar und deutlich mit 8:1 gegen Titelverteidiger SC Berchum/Garenfeld durch. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel beim neuen Titelträger riesengroß, der ausgelassen mit seinen Fans noch auf dem Parkett den Gewinn der Stadtmeisterschaft feierte.

Die Holzpfosten überzeugten im Finale

Im Finale waren die Pfosten, die mit ihren Futsalern Nils Klems, Phillip Oldenburg, Dennis Pahl und Torhüter Benjamin Krause angetreten waren, das klar bessere Team, das dem Sportclub über die gesamte Spielzeit überlegen war.
Nach zwölf Minuten lagen sie auch völlig verdient durch jeweils zwei Treffer von Klems und Oldenburg mit 4:0 in Front.
Und nun klappte bei ihnen alles. Tobias Malek gelang das 5:0 und auch Torwart Benjamin Krause konnte sich mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen. Gegen nun frustrierte Berchum/Garenfelder, die immer mehr abbauten, sorgten Okan Lermi und Dennis Pahl für das 7:0 und 8:0. Alexander Rüsters Tor 45 Sekunden vor dem Ende war nur noch Ergebniskosmetik.

Den dritten Platz sicherte sich der ETuS/DJK Schwerte, der den Geisecker SV mit 1:0 im Neun-Meter-Schießen besiegte, auf das sich beide Mannschaften zuvor anstelle eines kleinen Finales geeinigt hatten. Serkan Arslan war mit seinem verwandelten Neunmeter der Matchwinner für die Östlichen.

Hallen-Spezi Nils Klems, bester Torhüter Benjamin Krause und Thomas Koblitz bester Torschütze

Als bester Spieler der diesjährigen Hallenfußball-Stadtmeisterschaft wurde der überragende Holzpfosten-Akteur Nils Klems mit dem “Hallen-Spezi” ausgezeichnet. Zum besten Torwart der Veranstaltung wurde Holzpfosten-Keeper Benjamin Krause gewählt und die Torjägerkanone des erfolgreichsten Torschützen sicherte sich Thomas Koblitz vom SC Berchum/Garenfeld.

Die Alte Herren der Ergster setzen sich die Krone auf

Die Alten Herren der SG Eintracht Ergste sind Senioren-Stadtmeister des Jahres 2019. Es war schon nach 23 Uhr, als am Freitagabend der Turniersieger dann endlich feststand. Im Finale der diesjährigen Titelkämpfe gewannen die Ergster gegen den VfB Westhofen mit 3:2 und traten damit die Nachfolge des Geisecker SV an, der im vergangenen Jahr den Titel geholt hatte.
Tim Schöps und Marcus Schmidt hatten die Ergster im Endspiel schnell mit 2:0 in Führung gebracht. Stefan Meyer zu Ummeln verkürzte für den VfB auf 1:2. Kemal Hahhaf stellte per Strafstoß den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.
Habib Ghaouis erneuter Anschlusstreffer kurz vor dem Ende der Partie reichte nicht mehr aus, so dass die Grün-Weißen den Gewinn des diesjährigen Stadtmeistertitels ausgiebig feiern könnten.
Im Spiel um den dritten Platz siegten die Holzpfosten Schwerte gegen den SC Berchum/ Garenfeld mit 6:5 nach Sieben-Meter-Schießen. Nach Ende der offiziellen Spielzeit von zehn Minuten hatte es 2:2-Unentschieden gestanden.