In der „Hacker School“ die eigene App entwickeln 

Bieten die „Hacker School“ in Schwerte an (v.l.): Gudrun Körber (Hacker School)

Bieten die „Hacker School“ in Schwerte an (v.l.): Gudrun Körber (Hacker School), Dr. Christine Mast (KuWeBe), Michael Flugel (Inspirer), Jan Suberg (KuWeBe), Dr. Klaus Albers (Inspirer), Heiko Klanke (FBG Schwerte), Jens Ewald (TWS) und Anica Althoff (WFG

Schwerte/Unna. Jugendliche für das Programmieren begeistern und ihnen dabei erste Erfolgserlebnisse verschaffen – das ist das Ziel der Hacker School. Professionelle Entwickler geben im Rahmen von Kursen (Classes) als „Inspirer“ ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus dem Berufsalltag weiter. „Im Vordergrund stehen vor allem der Spaß, praktische Anwendungen und eine rege Mitmachkultur“, erklärt Timm Peters, gebürtiger Schwerter und Mitbegründer der „Hacker School“.

Handy-App programmieren
Ab dem 14. März kommt das erfolgreiche Format aus Hamburg nun auch nach Schwerte. Das Ziel der ersten Class ist die Programmierung einer Handy-App, wobei die Jugendlichen über Gestaltung und Funktion selbst entscheiden können. Die Klasse „Entwickle Deine eigene App für Android!“ findet an vier Nachmittagsterminen jeweils dienstags von 14 bis 16.30 Uhr in der Volkshochschule Schwerte statt und wird von zwei erfahrenen Informatikern geleitet. Sie bietet Platz für insgesamt zehn Jugendliche zwischen elf und 13 Jahren. Vorkenntnisse oder gute Noten in Mathematik und Physik sind nicht nötig. Grundlegende Englischkenntnisse und ein Android-basiertes Smartphone, um die selbsterstellte App testen zu können, sind hingegen von Vorteil. Das Angebot ist für die Jugendlichen kostenlos.
Anmelden
Die Anmeldung ist ab sofort online unter www.hacker-school.de oder bei Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik unter Tel. 02303 / 27-1990 möglich.
Die Hacker School Schwerte ist ein Kooperationsprojekt des Kultur- und Weiterbildungsbetrieb der Stadt Schwerte, der TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte GmbH, dem Friedrich-Bährens-Gymnasium und dem von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) getragenen zdi-Netzwerk Perspektive Technik. Weitere Kurse mit spannenden Themen, auch für Jugendliche anderer Altersgruppen, sind in Planung.