Inspiration Reformation: Ausstellung in St. Viktor

Freuen sich auf die Kunstausstellung in St. Viktor (v.l.): Werner Remscheid

Freuen sich auf die Kunstausstellung in St. Viktor (v.l.): Werner Remscheid, Frauke Andrea Schütte, Jan van Nahuys, Holger Hülsmeyer (sitzend), Pfarrer Tom Damm, Germaine Richter, Elisabeth Stark-Reding, Cornelia Regelsberger und Elvira Sürig. Nicht anwes

Schwerte. (NO) Objekte, Mixed Media, Bilder, Installationen – zehn Schwerter Künstlerinnen und Künstler haben sich auf Anregung von Pfarrer Tom Damm mit der Reformation und Martin Luther auseinandergesetzt. Daraus entstanden Arbeiten, die im Rahmen einer Ausstellung vom 25. Juni bis zum Reformationstag am 31. Oktober in St. Viktor präsentiert werden.

Neubeginn, Umbruch, Freiheit erkunden: die in der Reformation neu und wieder entdeckten Werte und Errungenschaften haben unter Nutzung der damals neuen Medien – Stichwort Buchdruck – einen Aufbruch verursacht, der auch für zeitgenössische Künstler inspirierend ist. „Dabei sollte es gar nicht wichtig sein, ob Luther überhaupt als Person und Reformator in der Ausstellung vorkommt“, sagt Pfarrer Tom Damm, der den kreativen Funken auch als „Gespräch“ zwischen Kunst und Kirche verstanden wissen möchte.
So sehen ist also keineswegs eine „theologische“ Ausstellung, sondern so breites wie anregendes Spektrum zeitgenössischer, Schwerter Kunst. Ein Verweis auf den Reformator ist dann aber doch dabei: In ihre Arbeit „Zeit des Verstehens“ hat Elisabeth Stark-Reding eine historische Lutherbibel integriert.
Am kommenden Sonntag, 25. Juni, findet zunächst ab 11 Uhr ein „Kunstgottesdienst“ statt, dem sich um 12 Uhr die Ausstellungseröffnung anschließt. Eine letzte Führung wird im Rahmen der Finissage am 31. Oktober angeboten. Bis dahin haben alle Interessierten die Gelegenheit, die ausgestellten Werke der Schwerter Künstlerinnen und Künstler zu den Offnungszeiten der Kirche in Augenschein zu nehmen. Führungen erfolgen nach Absprache mit Pfarrer Damm, Tel. 02304 / 4689027, oder Presbyter Bruno Giersch, Tel. 02304 / 237108.