Internationaler Titel für D-Jugend der HSG

Die „Turbo-Girls“ vor ihrem Endspiel beim gemeinsamen Spaziergang im eiskalten Lunder Stadtpark. Von links: Lena Hausherr, Emily Schmitz, Julia Ulrich, Anna Mehlmann, Paulina Korell, Malin Benthaus, Lea Schäfer, Nirina Dressler, Paula König und Laura Hausherr. (Foto: HSG)

Schwerte/Lund. Im schwedischen Lund wird seit 1978 mit den „Lundaspielen“ eines der größten Handballturniere der Welt veranstaltet. Bei dem diesjährigen 35. Turnier starten 519 Teams aus 18 Nationen mit über 7.200 Spielerinnen und Spielern zwischen neun und 18 Jahren.

Die weibliche D-Jugend der HSG, also die Mädchen der Jahrgänge 2000 und 2001 (die sogenannten Turbo-Girls), die seit einigen Jahren mit Beginn der E-Jugend zusammen spielen, setzte ein ordentliches Ausrufezeichen und errang Platz 2 und schaffte damit die Sensation in einem Turnier der Superlative.

In ihrem Endspiel gegen die dänische Mannschaft des FIF 1 unterlagen die Schwerter Mädchen nach großartigem Kampf am Ende etwas zu hoch mit 10:20. HSG-Jugendleiter Manfred Ullrich bedankte sich bei den Sponsoren sowie allen Eltern, die diese Reise ermöglichten.

Pünktlich am Silvestertag traf der HSG-Tross zwar müde, aber mit leuchtenden Augen und überglücklich wieder zu Hause ein. Ein herzlicher Empfang mit Fackeln und Kerzen war eine schöne Überraschung.