Keine Spielhalle im City Centrum

In die Räume der geschlossenen Apotheke im City Centrum soll eine Spielhalle einziehen. Mieter und Eigentümer wehren sich. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. (Red.) In die Räume der Apotheke im City Centrum soll eine Spielhalle einziehen. Dagegen wehren sich Mieter und Eigentümergemeinschaft. Dem neuen Eigentümer der Apotheken-Räume soll die Zustimmung zur Nutzung durch eine Spielhalle verweigert werden. Im City Centrum ist auch der Kultur- und Weiterbildungs-Betrieb (KuWeBe) angesiedelt, der sich ebenfalls gegen eine Spielhalle ausspricht. Die passe nicht zum Publikum von VHS und Bücherei.

Angst vor Randale

Die Geschäftsleute im City Centrum können sich ebenso wenig mit dem Gedanken anfreunden, eine Spielhalle in der nächsten Nachbarschaft zu haben. Befürchtet wird unter anderem, dass die Passage wegen des Spielhallenbetriebs bis nach Mitternacht geöffnet bleiben muss – nächtliche Ruhestörung nicht ausgeschlossen.

Ganz legal

Ordungsrechtlich ist die neue Nutzung der Apothekenräume jedoch nicht anzufechten, danach ist der Bescheid über den Bauantrag zu erteilen, Spielhallen in der Innenstadt sind nicht verboten.

Rechtsstreit?

Mittlerweile werden die Interessen der Eigentümergemeinschaft des City Centrums durch einen Anwalt vertreten. Sollte der neue Eigentümer der Apothekenräume die Genehmigung für die Spielhallennutzung dennoch nicht erhalten, wird er vor Gericht ziehen. Die Spielhallen-Angelegenheit läuft wohl auf einen Rechtsstreit hinaus.