Konzertabend "Junge Wilde"

Schwerte. Das Theater am Fluss (Halle 4 der Rohrmeisterei) verwandelt sich am kommenden Samstag, 7. November 2015, ab 19.30 Uhr in eine Musikkneipe. Mit „Junge Wilde“ steht ein Konzertabend mit Bands aus dem Ruhrtal-Gymnasiums und dem Friedrich-Bährens-Gymnasiums auf dem Programm.

Mit dabei ist das Duo „Charlotte und Amelie“, das bereits seit sechs Jahren Musik macht und Klassiker, gecoverte aktuelle Songs sowie selbst geschriebene Stücke präsentiert. Musiziert wird hauptsächlich mit Gitarre, Klavier und Tamburin. Fast alle Lieder sind zweistimmig und erinnern bisweilen an Simon & Garfunkel. In diesem Herbst waren „Charlotte und Amelie“ bereits bei der Nachtfrequenz15 mit von der Partie.

„Crash“ ist eine fünfköpfige Band aus Schülern des FBG, die sich bei verschiedenen Musikprojekten kennengelernt und sich spontan entschlossen haben, Pop/Rock unter die Leute zu bringen. Seit einem Jahr probt die Band in der Schule, ist aber keine offizielle Schulband.

„Dark Void“ klingt nach Dark-Metal-Band, ist aber Schulband des RTG, in der fünf junge Menschen die typischen Rockinstrumente plus Piano spielen. Sie haben sich dem „ehrlichen Rock“ aus verschiedenen Jahrzehnten verschrieben – von Pink Floyd über Linkin Park bis Sportfreunde Stiller. Als Schulband haben sie bisher hauptsächlich „intern“ gespielt, standen in diesem Jahr aber beim Schulfest auf der Bühne und bei der Nacht der Jugendkultur sogar schon zum zweiten Mal.

Karten für das Konzert der „Jungen Wilden“ kosten im Vorverkauf 3 Euro (Ruhrtal-Buchhandlung) und 5 Euro an der Abendkasse. Der Verkauf der Karten in den Schulen organisieren die Bands selbst.